Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

GBR Auflösung


27.12.2007 11:07 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



Ich sollte noch eine weitere Frage offen haben!
Die Literatur sagt, dass eine GBR automatisch aufgelöst ist,
wenn für einen Gesellschafter die Insolvenz beantragt ist.
In der GBR mit 44 Gesellschafter sind zwei GS insolvent.
Der Gesellschaftsvertrag sagt, dass insolvente Gesellschafter ausgeschlossen werden können. Das ist nicht erfolgt.
Ausschlüsse können auch nur mit 75% der Stimmen erfolgen.

Damit scheint doch die Firma derzeit im Liquidation zu sein.
Danke und Gruß
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Die Regelung, die Sie ansprechen findet sich in § 728 Abs. 2 BGB.

"Die Gesellschaft wird durch die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen eines Gesellschafters aufgelöst. Die Vorschrift des § 727 Abs. 2 Satz 2, 3 findet Anwendung."

Allerdings kann von dieser Regelung im Gesellschaftervertrag durch eine sogenannte Fortsetzungsklausel abgewichen werden, mit der Folge, daß die GbR trotz der Insolvenz eines Gesellschafters weiter besteht.

Gerade bei er GbR mit derart vielen Gesellschaftern spricht vieles dafür, daß sich eine solche Regelung im Gesellschaftervertrag findet. Insoweit sollten Sie den Gesellschaftervertrag prüfen, ob dieser eine Fortsetzungsklausel enthält und wie mit den Anteilen der insolventen Gesellschafter zu verfahren ist.

Sollte eine solche Regelung (Fortsetzungsklausel) nicht im Gesellschaftervertrag zu finden sein, wäre die Gesellschaft nach § 728 Abs. 2 BGB aufzulösen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben.

Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt & Immobilienökonom
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER