Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frage zu Haftbefehl


19.09.2007 16:44 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Ich habe da mal eine Frage.Ich bin schon seit längerer Zeit meine Raten an die Gerichtskasse zu zahlen.Denoch habe ich immer ein komisches gefühl wenn ich verreise ob ich wieder am Airport verhaftet werde weil etwas gegen mich voliegen würde.Ich weiss das ich nichts getan habe und meine raten immer bezahlt habe.
Meine FRage ist jetzt bekommt man einen Brief vor dem HAftbefehl zugesendet mit einer frist?Oder wird direkt OHNE mein Wissen ein Haftbefehl rausgegeben?Bitte um schnelle Antwort.Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,


da Sie nichts getan haben und die Raten immer pünktlich an die Gerichtskasse (ich schätze, aufgrund einer verurteilung) geleistet haben, könnte Ihnen eigentlich nichts passieren.

Einen Grund für das komische Gefühl am Airport sehe ich daher jedenfalls nicht auf der juristischen Ebene.


Sollte auf anderen Gründen ein Haftbefehl gegen Sie vollstreckt werden, bekommen Sie diesen aber nicht etwa vorab per Brief zugestellt; dieser Haftbefehl würde Ihnen dann von dem Beamten sogar persönlich übergeben werden.

Sofern nun Unsicherheit bei Ihnen doch noch besteht, sollten Sie dann einen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen, damit dieser dann bei den Vollstreckungsbehörden nachfragen könnte.

Was Sie aber unbedingt vermeiden sollten, ist die einleitung eines neuen Verfahrens, z.B. wegen einer fehlgeschlagenen Einzugsermächtigung - denn dann ist sicherlich mit einen Haftbefehl zu rechnen.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER