Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Falsche Kündigungsfrist benannt - was tun?


| 31.07.2006 20:32 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sabine Reeder



Guten Tag,

ich habe meinen Mietvertrag damals am 15.03.1998 abgeschlossen !
Ich habe jetzt die Wohnung gekündigt bis zum dritten Werktag des neuen Monats, am 31.07.06. Bei keiner Sonderregelungen gilt jetzt eine 3 monatige Kündigungsfrist. Jetzt habe ich aber meine Kündigung ausgeschrieben zum 31.10.2006. Ist das jetzt ein Problem, da ich nicht bis zum 15.11.06 in die Kündigung geschrieben habe ?
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte:

In Ihrem Fall lässt sich die Kündigungserklärung dahingehend auslegen, dass eine fristwahrende Kündigung ausgesprochen werden soll. Die Angabe eines zeitlich früher liegenden als tatsächlich möglichen Beendigungsdatums berührt daher die Wirksamkeit der Kündigung nicht. Die Kündigung wird zum nächstmöglichen Termin wirksam.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Sabine Reeder
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 31.07.2006 | 21:52

Bedeutet das, dass der 15te als Tag doch der nächste mögliche Termin ist und das ich dann doch bis zum 15.11. Miete zahlen muss ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.08.2006 | 11:20

Leider kann ich dies abschließend ohne Einsicht in den Mietvertrag nicht beurteilen. In der Regel erfolgt eine Kündigung von Wohnraummietverhältnissen jedoch immer zum Ende eines Monats.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antworten haben mir sehr geholfen und es ist toll das auch noch um 20.50 Uhr eine Frage beantwortet wird. Danke ! "