Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsfrist - Mietvertrag

20.03.2008 18:00 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Gabriele Haeske


Beginn des Mietvertrages : 15.11.2007

Kündigungsfrist gemäß Mietvertrag lautet konkret:

Das Mietverhältnis beginnt wie angegeben (15.11.2007) und läuft unbefristet. Die Kündigungsfrist beträgt 3 Monate. Die Kündigung muss schriftlich bis zum 3. Werktag des ersten Monats der Kündigung erfolgen.

Kündigung erfolgt am 05.03.2008 (20.00 Uhr) per Mail, mit Brief per Einwurfeinschreiben am 07.03.2008 zugegangen.

M.E. müsste die Kündigung das Vertragsverhältnis zum 15.06.2008 beenden, Vermieter behauptet aber zum 30.06.2008.

Was ist richtig ?

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

aus der Regelung "Die Kündigung muss schriftlich bis zum 3. Werktag des ersten Monats der Kündigung erfolgen" ergibt sich, dass hier eine Kündigungsfrist von drei Kalendermonaten gemeint sein muss. Die Kündigung ist so entsprechend der gesetzlichen Regelung des § 573 c BGB geregelt. Danach kann vom Mieter mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist auch nur jeweils zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Für eine von der gesetzlichen Regelung abweichende Vereinbarung sehe ich hier keine Anhaltspunkte. Das Mietverhältnis wäre dann zum 30.06.2008 beendet.

Ich hoffe, dies hilft Ihnen als erste rechtliche Orientierung in Ihrer Angelegenheit weiter.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.
Soweit ansonsten aus dem Bereich frag-einen-anwalt.de heraus eine Kontaktaufnahme an mich gewünscht ist, bitte ich zunächst ausschließlich um Kontakt per E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Haeske
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70830 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Frage ausreichend beantwortet ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Jemand, der auf die Punkte eingeht. nicht kurz dafür inhaltvoll, nachvollziehbar erklärt. Gerne wieder! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Lembcke antwortet schnell, ausführlich und verständlich. Auch in der Nachfrage. Ich kann ihn sehr empfehlen. ...
FRAGESTELLER