Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigentum aus der Insolvenzmasse 'herauskaufen' durch Schuldhaftentlassung

| 15. März 2022 12:03 |
Preis: 35,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von


11:42

Hallo,
mein Freund hat bereits durch eine Familienvermittlung bereits zwei Immobilien gekauft. Diese werden durch einen Verwalter verwaltet. Die Finanzierung läuft aber auf ihn alleine. Im November 2020 haben mein Freund und ich eine eigene Immobilie gekauft. Hier läuft die Finanzierung auf uns beide.
Nun ist es so, dass seit Januar 2022 die Mieten nicht mehr ausbezahlt werden. Zum damaligen Zeitpunkt hatten wir bereits die Verträge etc. unterschrieben.
Da er auch noch für eine Ex-Frau und zwei Kinder unterhaltsberechtigt ist. Droht ihm jetzt vermutlich die Insolvenz.

Hinzu kommt noch dass der Verwalter nicht reagiert und wir keinerlei Mietverträge o. ä. haben, m di Mieter zu kontaktieren. Dies werden wir nun in den nächsten Tagen auf dem persönlichen Wege tun, aber dies wird vermutlich auch dauern und die Bank möchte, verständlicherweise und zu Recht, Ihr Geld haben.
Das Problem ist, dass wir die Häuser nicht so schnell verkaufen können. Es handelt sich um zwei Häuser bei einem ist er im Grundbuch als Eigentümer eingetragen bei dem anderen nicht, weil die Grunderwerbsteuer nicht bezahlt wurde. Diese hätte laut not. Kaufvertrag durch den Verkäufer gezahlt werden sollen. Hier ist er nur eingetragen mit einer Auflassungsvormerkung.

Ich würde gerne das neu gekaufte Haus aus der Insolvenzmasse „herauskaufen". Ist dies möglich ohne direkten Einsatz von Bargeld, wenn ich „einfach" seinen Anteil der Schulden übernehme und eine Schuldhaftentlassung beantrage? Somit wäre seine Insolvenzmasse geringer, denn das Haus gehört ja aktuell zur Hälfte mir und könnte doch somit nicht komplett verkauft werden.

Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen ohne direkt verurteilt zu werden.

15. März 2022 | 12:31

Antwort

von


(573)
Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

solange Ihr Freund noch keinen Insolvenzantrag gestellt hat, kann er über sein Eigentum verfügen und das Haus bzw. seinen Anteil daran an Sie übertragen. Theoretisch kann der spätere Insolvenzverwalter eine solche Übertragung nur dann rückgängig machen, wenn der Insolvenzantrag weniger als 3 Monate nach der Übertragung gestellt wird, siehe § 130 Insolvenzordnung.

Zitat:
§ 130 - Kongruente Deckung
(1) Anfechtbar ist eine Rechtshandlung, die einem Insolvenzgläubiger eine Sicherung oder Befriedigung gewährt oder ermöglicht hat,
1. wenn sie in den letzten drei Monaten vor dem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens vorgenommen worden ist, wenn zur Zeit der Handlung der Schuldner zahlungsunfähig war und wenn der Gläubiger zu dieser Zeit die Zahlungsunfähigkeit kannte oder
2. wenn sie nach dem Eröffnungsantrag vorgenommen worden ist und wenn der Gläubiger zur Zeit der Handlung die Zahlungsunfähigkeit oder den Eröffnungsantrag kannte.
2Dies gilt nicht, soweit die Rechtshandlung auf einer Sicherungsvereinbarung beruht, die die Verpflichtung enthält, eine Finanzsicherheit, eine andere oder eine zusätzliche Finanzsicherheit im Sinne des § 1 Abs. 17 des Kreditwesengesetzes zu bestellen, um das in der Sicherungsvereinbarung festgelegte Verhältnis zwischen dem Wert der gesicherten Verbindlichkeiten und dem Wert der geleisteten Sicherheiten wiederherzustellen (Margensicherheit).
(2) Der Kenntnis der Zahlungsunfähigkeit oder des Eröffnungsantrags steht die Kenntnis von Umständen gleich, die zwingend auf die Zahlungsunfähigkeit oder den Eröffnungsantrag schließen lassen.
(3) Gegenüber einer Person, die dem Schuldner zur Zeit der Handlung nahestand (§ 138), wird vermutet, daß sie die Zahlungsunfähigkeit oder den Eröffnungsantrag kannte.


Danach müsste schon ein Nachteil zur Lasten der Insolvenzmasse entstanden sein, z.B. wenn er seinen Anteil unter Wert verkaufen würde. Aufgrund Ihrer Schilderung gehe ich aber davon aus, dass dies nicht der Fall ist, sondern bestenfalls ein Verkauf den Kredit abdecken würde bzw. der Kredit den Wert des Hauses übersteigt.

Wenn also die Bank dem Ganzen zustimmt wäre es möglich, dass Ihr Freund aus der Haftung entlassen wird und dafür die Immobilie ganz auf Sie überschrieben wird. Bei dem Insolvenzantrag muss dann eben noch 3 Monate gewartet werden, bevor dieser gestellt wird.


Ich hoffe damit Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet zu haben und wünschen Ihnen noch einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen,
RA Fabian Fricke


Rückfrage vom Fragesteller 16. März 2022 | 11:38

Hallo Herr Fricke,
vielen lieben Dank für die Beantwortung meiner Frage.
Ja genau, das Haus wurde zum Zeitpunkt des Kaufes bewertet und die Verbindlichkeiten sind Höher als der Verkehrswert der Immobilie.
Natürlich "verliert" er durch die Schuldhaftentlassung auch seinen Platz im Grundbuch und einen Teil seines Vermögens, aber dennoch auch einen noch größeren Teil der Schulden. Habe ich Sie richtig verstanden, dass das dann kein Problem darstellt, weil die Verbindlichkeiten höher sind, als der Wert der Immobilie?

Indirekt fließt kein Geld zwischen uns, sondern nur immaterielles Geld, weil ich seine Haushälfte bekomme und er dafür weniger Schulden hat. Daher kann man ja auch nicht davon ausgehen, dass er es unter Wert verkaufen würde oder?

Ich wünsche Ihnen auch einen schönen Tag und Sie haben mir sehr mit Ihrer Antwort weiter geholfen.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 16. März 2022 | 11:42

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

nach Ihrer Schilderung entsteht damit keinerlei Verlust für das Vermögen Ihres Freundes. Falls die Bank damit einverstanden ist können Sie also eine solche Übertragung veranlassen. Dabei "kaufen" Sie Ihrem Freund seine Hälfte des Hauses gegen die Schuldübernahme ab, ohne dass dabei ein Gewinn entsteht oder die anderen Gläubiger benachteiligt werden.

Mit freundlichen Grüßen,

RA Fabian Fricke

Bewertung des Fragestellers 18. März 2022 | 22:27

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben und auf meine Frage und Rückfrage so schnell und ausführlich geantwortet haben. Somit habe auch ich leihe es verstanden.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Fabian Fricke »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18. März 2022
5/5,0

Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben und auf meine Frage und Rückfrage so schnell und ausführlich geantwortet haben. Somit habe auch ich leihe es verstanden.


ANTWORT VON

(573)

Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Immobilienrecht