Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ehegattenunterhalt


| 07.02.2007 17:41 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



ich habe ehegattenunterhalt,in form von betreuungsunterhalt beantragt, weil ich meine 11 jährige tochter alleine betreue.mein anwalt möchte nun eine gerichtliche klärung anstreben, weil mein geschiedener ehemann nicht freiwillig zahlen möchte.wegen meines geringen verdienstes aus einer teilzeitbeschäftigung,z.Z. kann mir mein arbeitgeber keine stundenerhöhung, damit sich mein einkommen erhöht, gewähren, habe ich einen 400,00job angenommen, den ich samstagnacht ausübe.muß ich diesen verdienst aus dem minijob bei den prozeßkostenhilfe angeben und wirkt sich das entgelt aus dem minijob auf meinen unterhaltsanspruch aus?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Serhr geehrte Fragestellerin,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage und kann Ihnen diesbezüglich folgendes mitteilen:

Bei der Prozesskostenhilfe müssen Sie jeden Betrag angeben, den Sie einnehmen.

Bei der Unterhaltsberechnung gilt, dass bei der Betreuung eines Kindes, welches 11 Jahre alt ist, grundsätzlich eine Teilerwerbstätigkeit in Betracht kommt.Dieser kommen Sie ja bereits nach.Werden Sie darüber hinaus tätig, handelt es sich um eine überobligatorische Tätigkeit. Wenn ich Sie richtig verstanden habe, arbeiten Sie zusätzlich auf €400 Basis. Dieses könnte als sog. überobligatorische Tätigkeit eingestuft werden, mit der Folge, dass die Einnahmen hieraus für die Unterhaltsberechnung nur zur Hälfte angerechnet werden. Eine Anrechnung findet jedoch statt. Um den ganzen Sachverhalt abschließend beurteilen zu können, fehlen mir jedoch Informationen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen im Rahmen der Erstberatung auf Grund Ihrer Angaben eine erste rechtliche Orientierung geben konnte. Bitte beachten Sie, dass auf Grund von Umständen, die der Bearbeiterin nicht bekannt sind, eine andere rechtliche Beurteilung möglich ist.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Gerlach
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 07.02.2007 | 20:51

Sehr geehrte Frau Gerlach,
den Nebenjob übte ich erst zwei mal aus und erzielte daraus einen Betrag i.H.v.75,00€ für 10 Std.Ich hoffe jedoch sehr, dass ich mehrere Stunden arbeiten kann. Diese Entscheidung kann ich jedoch nicht beeinflussen sondern richtet sich nach meinem Arbeitgeber, wie oft er mich als Aushilfe benötigt. Die Erklärung zu meinen persönlichen, wirtschaftlichen Verhältnissen für Prozeßkostenhilfe, muß ich jedoch in der nächsten Woche in die RA-Kanzlei schicken.

Meine abschließende Frage lautet, muß ich nach Absendung der PKH
monatlich (falls die gerichtliche Entscheidung einen längeren Zeitraum in Anspruch nimmt)mein Einkommen dem Familiengericht nachweisen?

Ich bedanke mich bereits jetzt, für Ihre erste Antwort, für Ihre schnelle und hilfreiche Auskunft!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.02.2007 | 08:27

Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie müssen Ihr Einkommen nicht monatlich dem Familiengericht nachweisen. Beraten Sie sich diesbezüglich mit Ihrem Anwalt. Er wird Ihnen erklären, wie die Vorgehensweise ist.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Gerlach
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"schnelle und kompetente Antwort,hat mir sehr geholfen und ich empfehle diese Internetseite und besonders die RAin, Frau Gerlach weiter! "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER