Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ebay > Verkauf > Defekt > Käufer öffnet Ware


30.09.2007 17:43 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe den Artikel mit der oben genannten Artikelnummer verkauft. (Privatverkauf ohne Garantie und Gewährleistung)Für den Versand wurde ein Karton eines ähnlichen Modelles
verwendet (Auch unter Verwendung der orginal Styroporplatten.) Desweiteren war der Karton mit dem dem Hinweis "Zerbrechlich" markiert.

Der Käufer hat sich gemeldet und gemeint der Artikel sei defekt. In einem Telefongespräch zwischen mir und dem Käufer habe ich folgende Informationen erhalten:

- Der Käufer behauptet die Verpackung sei nicht ordnungsgemäß, äußere Beschädigungen weisst die Verpackung nicht auf.

- Der Käufer macht unklare Angaben darüber ob der Artikel von außen beschädigt ist. Mal Ja mal Nein!!!

- Der Käufer ist selbst ein sehr kleiner "Hifi-Reparaturladen" (kein Eintrag über den Laden im Internet) Er besitzt keine Service-oder Reperaturlizenz für Geräte dieses Herstellers.

- Der Käufer das das Gerät geöffent "um zu sehen was los ist", dazu hat er 2 "Zeugen" (Aushilfskräfte o.ä.) Er hehauptet eine Platine sei gebrochen (was man aber nich sieht), er behauptet der Defekt sei vom Versand oder aber schon vorher gewesen.

- Auf dem Gerät waren/sind noch 12 Tage Herstellergarantie (was der Käufer nicht wusste (Rechnung habe ich)

- Der Käufer lässt sich nicht davon abbringen das Gerät sofort zurückzusenden

- Er gibt mir 14 Tage Zeit das Geld zurückzuüberweisen

Durfte er das Gerät überhaupt öffnen?

Ist die Frage ob die Verpackung ordnungsgemäß war durch die Öffnung des Gerätes nicht eh hinfällig?

Vielen Dank

PS: Bitte nur Anwälte aus Berlin die ein Interesse an der ev. Überrnahme des Falles haben



-- Einsatz geändert am 30.09.2007 21:14:44
Eingrenzung vom Fragesteller
30.09.2007 | 21:15

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vorliegend erscheint es doch ein wenig merkwürdig, dass der Käufer sogleich das Gerät öffnet und weis, welche Platine defekt ist etc..

Ob die Verpackung ordnungsgemäß war läßt sich ohnehin schwierig sagen, denn es gibt keine Vorschriften, wie eine ordnungsgemäße Verpackung auszusehen hat.

Ich würde Ihnen folgendes raten. Wenn Sie für sich selber davon ausgehen, dass Sie das Gerät gegen Beschädigungen ausreichend verpackt haben und Sie sicher wissen, dass es bisher auch nicht beschädigt war (und dies ggf. durch Zeugen auch eweisen können), so würde ich es "drauf ankommen lassen".

Sie haben ohnehin die Gewährleistung ausgeschlossen, wie Sie schildern. Der Käufer muss in diesem Fall, wenn er gerichtlich gegen Sie vorgehen würde alle Tatsachen die eine "Rückabwicklung" begründen beweisen. Sie sind in diesem Fall meines erachtens in der besseren Rechtsposition.

Im übrigen durfte der Käufer in der von Ihnen geschildeten Situation das Gerät wohl auch nicht öffnen, da Sie nun, sofern der Hersteller dies nun feststellen kann, etwa durch Beschädigung eines entsprechenden Gerätesiegels, Ihrerseits die noch bestehende Herstellergarantie verloren haben könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Keller
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 30.09.2007 | 22:26

Muss der Käufer nun nachweisen, das das Gerät durch den Versand beschädigt wurde und nicht durch die Öffnung des Gerätes (z.B. Kurzschluss durch falsche Bedienung des Messgerätes an einer Platine), auch wenn die Verpackung als nichtausreichend eingestuft werden würde?

Vielen dank.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.10.2007 | 09:37

Grundsätzlich müsste der Käufer nachweisen, dass das #gerät bereits beschädigt war, auch wenn die Verpackung möglicherweise nicht ausreichend war.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Keller

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER