Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Die Wohnräume sind kalt - Was kann laut Gesetz getan werden?


| 07.12.2006 23:28 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bewohne eine Mietwohnung seit dem 01.01.2005. Obwohl der strenge Winter bisher ausgeblieben ist, wird die Wohnung nicht warm (16 Grad).Die Heizkörper sind trotz Entlüftung nur halb warm und man kann es in den Räumen nur mit einer Decke aushalten.

Welche Rechte kann ich geltend machen und wie sind die Fristen die ich meinem Vermieter setzen muß ?

Vielen Dank für Ihre Mühe
07.12.2006 | 23:35

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

1.Zunächst sollten Sie Ihren Vermieter anrufen bzw. anschreiben und um einen Termin vor Ort bitten.

2.Sie sollten bis zu dem Termin ein Heiztagebuch führen (wie hoch haben Sie die Heizung eingestellt, wurde zwischendurch gelüftet, welche Temperatur wurde gemessen etc.). Dieses Protokoll besprechen Sie bei dem Termin mit dem Vermieter.

3.Fordern Sie ihn dann auf, den Mangel zu beheben. Setzen Sie eine angemessene Frist von 4 bis 6 Wochen (per Einschreiben Rückschein). Je nachdem, woran die niedrige Temperatur liegt, kann die Frist verlängert werden.

4.Sollte der Mangel nicht behoben werden, kündigen Sie Mietminderung an. Da die Winterzeit da ist, ist das Problem durchaus dringend, was Sie auch deutlich machen sollten.

5.Wir der Mangel nicht behoben, mindern Sie die Miete unter Ankündigung, dass die volle Miete gezahlt wird, sobald der Mangel behoben wird. Wie hoch die Minderung ausfallen sollte, hängt von dem Ausmaß des Mangels ab. Nach Ihrer Schilderung erscheinen 5 % bis 10 % realistisch. Für eine konkretere Einschätzung bedarf es einer genaueren Kenntnis der Tatsachen.

Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen.

Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Nina Heussen
Rechtsanwältin
Weiler Rechtsanwälte
Sonnenstr. 2
80331 München
Tel: (089) 20604130
kanzlei@weiler-rechtsanwaelte.de
Abschließend darf ich mir erlauben, noch auf Folgendes hinzuweisen:

Meine Auskunft bezieht sich nur auf die Informationen, die mir zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine verbindliche Einschätzung unerlässlich. Diese Leistung kann im Rahmen der Online-Beratung nicht erbracht werden.
Darüber hinaus können eine Reihe weiterer Tatsachen von Bedeutung sein, die zu einem anderen Ergebnis führen. Bestimmte Rechtsfragen wie z. B. die Frage der Verjährung oder von Rückgriffsansprüchen gegenüber Dritten etc., können mit dieser Auskunft nicht abschließend geklärt werden, da es hier auf die Details im Einzelfall ankommt. Ferner sind verbindliche Empfehlungen darüber, wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können, nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.


Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Nina Marx »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort


ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht