Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.011
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bezahlt, aber Dienstleistung wurde nicht erbracht

23.09.2013 22:31 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tamás Asthoff


Hallo,

ich habe auf einer Internetauktionsplattform eine Luftpistole und eine Armbrust per Autkion verkaufen wollen. Die Auktion sollte für beide Waffen 30Tage laufen. Leider hatte ich vergessen meine Gebühren zu bezahlen und merkte dann eines Tages, dass meine Auktionen gelöscht wurden. Ich habe die Überweisung sofort nachgeholt, aber meine Auktionen wurden leider nicht wieder eingestellt. Jetzt zu meinen Fragen:

1. Dürfen die einfach so meine Auktionen löschen? In den AGB´s steht so etwas nicht geschrieben. Und soweit ich mich erinnern kann, muss ein Unternehmen dem Kunden einen Monat gewähren. Ich habe innerhalb von 24 Tagen drei Mahungen erhalten und dann die Löschung meiner Auktionen.

2. Ich habe 7,10€ bezahlt, aber die Dienstleistung wurde nicht erbracht. Kann man hier Ansprüche geltend machen?

3. Beide Auktionen zusammen, hatten bereits Gebote i.H. von 571 Euro. Diese Gebote snd nun auch verloren. Kann man hieraus Ansprüche geltend machen?

4. Ich habe fast 30 Tage auf den Verkauf meiner Artikel gewartet. Wer ersetzt mir die verlorene Zeit?

5. Die Betreiber der Plattform verlangen jetzt eine Kopie meines Personalausweises. Ich habe den Betreibern geschrieben, dass ich gerne eine Erklärung haben möchte, wieso die auf einmal meinen Perso haben wollen. Ich will weder etwas kaufen noch einen Vertrag abschließen. Als Antwort kam zurück "Den Ausweis!" mehr nicht. Ich habe die Betreiber darauf hingewiesen, dass man laut Gesetz keinen Perso scannen darf, aber die bestehen weiterhin auf einen Perso ohne zu erklären - wieso, weshalb, warum.

Ich wäre für eine präzise Antwort sehr dankbar :)

Mit freundlichen Grüßen
Schulz

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


1.Ob ein Unternehmen Ihnen 30 Tage gewähren muss,ist fraglich. Das Löschen der Auktion dürfte sich allein nach den AGBs richten, die Sie ggf. mit Anmeldung bei dem Portal akzeptiert haben. Eine gesetzliche Regelung:30 Tage gibt es nicht.Nach erfolgreicher Mahnung kann der anderen Seite eine Reihe von Rechten zustehen, zurückbehaltungsrechte usw., insb. aber welche aus dem Auktionsvertrag.

2.Wenn Sie die Gebühr entrichtet haben, haben Sie Anspruch auf Erbringung der Gegenleistung!

3.Dies wird schwer. Hier kollidieren Ihr positives Interesse und der Verzug durch Nichtzahlung.Am einfachsten wäre wohl eine Neueinstellung-Siehaben ja die Gebühr bereits entrichtet- und ein Erzielen eines vergleichbaren Preises. Sollte das nicht möglich sein, sehe ich keinen geeigneten Weg für Schadenersatzansprüche, allerdings kenne ich die einschlägigen AGB nicht!

4.Vergeblich aufgewendete Zeit wird in den wenigsten Fällen ersetzt,auch hier kommt es darauf an, ob sich die Gegenseite vertragsgemäß verhalten hat. Gerne prüfe ich das anhand der AGBs.

5. Es besteht zwar ein berechtigtes Interesse der Gegenseite, die Kundendaten zu erfahren, aber ein Personalausweis/Kopie darf wohl ohne weiteres nicht verlangt werden. Auch hier wären die AGB zu sichten. Die Antwort, die Sie schildern, finde ich jedoch bedenklich.

Ich hoffe, Sie konnten einen ersten Überblick über die Rechtslage gewinnen!

Bitte beachten Sie dabei wie immer, dass es sich nur die Ersteinschätzung handelt. Schon kleine Details können die rechtliche Beurteilung oftmals ändern!

Gerne helfe ich jedoch in der Sache weiter; bitte kontaktieren Sie mich unverbindlich.

Mit besten Grüßen,

Rechtsanwalt Asthoff, Bielefeld

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66475 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und verständliche Information, besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden passt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie gesagt - verständlich - ausführlich - freundlich - weiter so vielen Dank ...
FRAGESTELLER