Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.783
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Betrug bei eBay - Strafe & Strafmilderung

| 15.11.2009 21:22 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Hallo,
also erstmal ich habe riesen mist gemacht und bereue dies auch sehr, mein problem ist das ich auf ebay waren eingestellt habe, die ich aber nicht besitze, natürlich habe ich das geld bekomm und mich danach nur noch mit ausreden beim käufer gemeldet.
Der Gesamtschaden beträgt etwa 4000€, ich habe teure und hochwertige technikartikel eingestellt.
Jetzt meine frage ich bin nicht vorbestraft, aber ich denke mal das sich die geprellte ebay käufer ja bei ihrem anwalt melden und anzeige gegen mich erstatten.
wie hoch wird die strafe ausfallen und was wird auf mich zu kommen, ich bereue die ganze sache wirklich sehr und würde es so gerne rückgängig machen, es ist halt das ich das aus geldsorgen gemacht habe.
muss ich ins gefängnis oder kann eine strafe zur bewährung ausgesetzt werden.
ich bitte sie wirklich um schnelle antwort.
mfg

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Ratsuchende,

die zu erwartenden Höhe der Bestrafung hängt von allen Umständen ab.

Ohne Akteneinsicht lässt sich diese nicht verbindlich vorhersagen, so dass nur eine erste Prognose abgegeben werden kann:

Erschwerend ist zunächst zu berücksichtigen, dass der Gesamtschaden nicht gerade gering ist. Erschwerend ist weiter zu berücksichtigen, dass es offenbar nicht nur ein Verkauf gewesen ist, sondern eine Vielzahl. Dieses lässt den Rückschluss auf eine gewisse Gewerbsmäßigkeit der Straftaten zu.

Nun ist aber zu berücksichtigen, dass es offenbar keine Voreintragungen gibt. Entscheidend wird daher sein, wie Sie nun weiter mit der Sache umgehen:

Ein mögliches Geständnis würde immer strafmildernd wirken. Auch eine mögliche Schadenswiedergutmachtung wäre zu Ihren Gunsten zu berücksichtigen, so dass nach vorsichtiger Prognose mit einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe auf Bewährung zu rechnen ist. Dieses stellt aber ohne Akteneinsicht wirklich nur eine Prognose dar.

Sie sollten sich zunächst mit den Käufern von sich aus in Verbindung setzen und eine Rückzahlung vereinbaren. Dieses wäre auch in monatlichen Raten möglich, die dann natürlich auch von Ihnen eingehalten werden müssten.

Wird gleichwohl ein Strafverfahren eingeleitet, sollten Sie sofort einen Anwalt zunächst mit der Akteneinsicht beauftragen. Dieses könnte auch über unser Büro erfolgen.

Nach Akteneinsicht kann dann eine entsprechende Einlassung über den Anwalt abgegeben werden. Ohne anwaltliche Akteneinsicht sollten Sie keine Stellungnahme abgeben.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 15.11.2009 | 22:15

wie teuer wäre es denn wenn man sich zu dieser sache einen anwalt nimmt, vielleicht noch zu meinem alter ich bin zur zeit 20 jahre und ich denke mal da wird doch nach dem jugendstrafrecht geurteilt, liege ich da richtig?
und ich weiß nicht ob das in meiner akte steht aber ich hatte vor ein paar jahren eine veruteilung zur beihilfe zur körperverletzung ich habe damals eine sozialstundenstrafe bekommen und die auch erledigt, könnte sich das auch negativ jetzt auswirken?
und wie kann ich mich mit ihnen in verbindung setzen wenn ich sie gerne später als anwältin nehmen würde und wie schon oben gefragt wie teuer wäre das ganze?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.11.2009 | 05:25

Sehr geehrte Ratsuchende,

die genaue Höhe der Vergütung kann nur annähernd angegeben werden. Es handelt sich um sogenannte Betragsrahmengebühren, die je nach Einzelfall anzusetzen sind. Im Regelfall kann die Höhe der Vergütung ca. 1.000,00 EUR betragen, wenn ein Anwalt von Beginn an und in einer Hauptverhandlung tätig ist. Bedenken Sie bitten, dass dieses den Regelfall betrifft und durchaus Abweichungen nach oben und unten möglich sind, was sich letztendlich erst nach einer Akteneinsicht beurteilen lässt und auch vom Verlauf des Verfahrens abhängig ist.

In Anbetracht Ihres Alters sind Sie Heranwachsende. Die Besonderheit ist jedoch die, dass im Einzelfall zu entscheiden ist, ob für die Rechtsfolgen das Jugendstrafrecht oder das allgemeine Strafrecht anzuwenden ist. In der Regel wird das Jugendstrafrecht angewendet.

Die erste Verurteilung wird in der Akte vorhanden sein. Ob diese sich negativ auswirkt kann letztendlich erst nach Akteneinsicht gesagt werden.

Sie können sich gerne über meine Kontaktdaten mit mir Verbindung setzen. Dieses kann telefonisch, als auch per e-mail erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Ergänzung vom Anwalt 16.01.2010 | 17:34

Sehr geehrte Ratsuchende,

nun dürfte sich die Staatsanwaltschaft sicherlich demnächst für diesen Fall interessiern.

Hochachtungsvoll

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Bewertung des Fragestellers 18.11.2009 | 11:58

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 18.11.2009 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER