Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie hoch ist eine Strafe bei Ebay Betrug?


16.02.2005 15:43 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Hallo ich habe mich straf bar egmacht mit berug bei ebay der schaden beläuft sich auf ca. 8000€ , bin nicht unbekannt bei gericht und habe nun eine strafverteidiger zu gesprochen bekommen, aber der kann mir nicht viel sagen , das ich keine bewährung bekomme ist mir schon klar aber wie lange in etwa der aufenthalt in der jva sein wird kann er mir auch nicht sagen ich bitte um schnelle antwort.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das zu erwartende Strafmaß hängt von einer Fülle Faktoren ab. Zum Einen ist wichtig, inwieweit Sie vorbestraft sind. Zum Anderen hängt das Strafmaß von Ihrem Verhalten im Prozess ab. So spricht z.B. immer für den Angeklagten, wenn dieser seine Tat gesteht.

Der Strafrahmen des Tatbestandes Betrug ( § 263 StGB) beträgt bis zu 5 Jahre. Es kann auch eine Geldstrafe verhängt werden.

Sollte es sich um gewerbsmäßigen Betrug handeln, beträgt der Strafrahmen von 6 Monaten bis zu 10 Jahren.

Sollte in Ihrem Fall kein gewerbsmäßiger Betrug vorliegen kann sich das Strafmaß aufgrund des Betrages i.H.v. 8000,- Euro wohl zwischen 3 und 12 Monaten bewegen.
Allerdings ist bei dieser Einschätzung Vorsicht geboten, da ich Ihre Vorstrafen nicht kenne.
Es handelt sich also nur um eine vorsichtige Schätzung ohne Anspruch auf Richtigkeit.
In Strafsachen ist es ohnehin schwierig, von vornherein ein Strafmaß zu bestimmen.
Sollten noch Vorstrafen auf Bewährung bestehen, kann eine sog. Gesamtstrafe gebildet werden. Liegt diese allerdings über 2 Jahre, wird diese nicht mehr zur Bewährung ausgesetzt.


Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER