Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Besichtigungstermine f. potentielle Nachmieter


| 24.10.2005 22:40 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Hallo,

wir haben unseren Mietvertrag zum 31.12.05 gekündigt, wissen aber noch nicht genau, zu welchem Zeitpunkt wir ausziehen können, d.h. ob oder ab wann vorzeitig ein Nachmieter ins Haus könnte, kann ich heute noch nicht sicher sagen.
Unsere Vermieter, die leider direkt nebenan wohnen und als Rentner kein anderes Hobby haben, als ihre Mieter zu beobachten und zu maßregeln, fangen jetzt an, uns Besichtigungstermine für das Haus vorzugeben.
Da wir uns getrennt haben, sind wir jedoch nie gleichzeitig hier, mein Ex-Lebensgefährte wohnt und arbeitet ca. 160 km von hier und ist höchstens am Wochenende mal hier, wird sich aber sicherlich weigern, solche Termine wahrzunehmen. Ich selbst arbeite rd. 70 km von hier entfernt in einem Job, in dem nicht um 16 oder 17 Uhr Feierabend ist. Am Wochenende fahre ich zu meiner Familie, was 200 km entfernt ist. So gesehen sind Termine in der Woche um 17 Uhr bzw. irgendwann sonntags früh, wie vom Vermieter gewünscht, kaum machbar. Außerdem bin ich selbst auf Wohnungssuche und laufe mir in meiner Freizeit die Hacken ab, was für mich derzeit Priorität hat.
Unsere Vermieter verlangen zudem, dass die Nachmietersuche ausschließlich über sie läuft und sie selbstverständlich das Haus zeigen.

Meine Fragen:
- Muss ich überhaupt bzw. wenn ja wie häufig/lange für Besichtigungstermine zur Verfügung stehen?
- Kann mein Vermieter mir die Termine diktieren?
- Muss ich ihn jedes Mal hier durch marschieren lassen? Angesichts der Art dieser Leute fühle ich mich hier schon lange in meiner Privatsphäre verletzt.
- Kann ich selbst einen Nachmieter suchen oder kann der Vermieter bestimmen, dass nur er das darf?

Vielen Dank vorab.

Mit freundlichen Grüßen

eine Ratsuchende
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ein bis zweimal im Jahr darf der Vermieter die Wohnung besichtigen, ohne daß hierfür ein besonderer Grund vorliegen muß. Dieser hat dann das Recht, die Wohnräume einfach routinemäßig zu überprüfen.

Wenn er jedoch die Wohnung weitervermieten will, dann kann er von Ihnen verlangen, mit Nachmietern auch öfter in die Wohnung eingelassen zu werden.

Aber auch dann darf er nicht jeden Tag die Wohnung betreten.

Sie kommen dann Ihren Pflichten nach, wenn Sie dem Vermieter einmal wöchentlich während dreier Vormittagsstunden und nur in Eilfällen noch an einem weiteren Tag Zutritt zur Wohnung gewähren (LG Kiel, WM 93, S. 52).

Hier reicht es notfalls auch aus, wenn Sie Ihren Wohnungsschlüssel bei einem Nachbarn hinterlegen und den Vermieter davon informieren.

Sie müssen bei der Wohnungsbesichtigung natürlich nicht selbst anwesend sein.

Es reicht, wenn sich der Vermieter den Schlüssel beim Nachbarn abholen kann.

Zusätzlich gilt:

Der Vermieter hat seinen Besuch mindestens 24 Stunden vorher anzukündigen und darf sein Besuchsrecht nur zu den ortsüblichen Zeiten ausüben, das heißt generell werktags unter Berücksichtigung von Ruhezeiten, also etwa von 10.00 bis 13.00 Uhr, und von 15.00 bis 18.00 Uhr, ausnahmsweise auch später.

Bei Wohnungsbesichtigungen aus Gründen der weiteren Vermietung sind Besichtigungen nur zu dem Mieter genehmen Zeiten (z.B. wegen Berufstätigkeit samstags) und nicht häufiger als etwa alle 14 Tage (wie oben beschrieben) nach Vorankündigung zulässig.

Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
-Rechtsanwalt-

www.net-rechtsanwalt.de
www.net-scheidung.de
www.online-einspruch.de

Nachfrage vom Fragesteller 24.10.2005 | 23:04

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Nur noch einmal zur Klarstellung: wenn also z.B. jeden zweiten Samstag vormittags eine Besichtigung möglich ist, wäre das ausreichend und die Vermieter können sich nicht über mangelnde Kooperationsbereitschaft meinerseits beklagen?

Vielen Dank vorab.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.10.2005 | 08:09

So ergibt es sich aus der Rechtsprechung und wird als vollkommen ausreichend erachtet.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle Beantwortung, hat mir sehr geholfen, vielen Dank! "