Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

BTMG Auf einem Festival


15.08.2007 14:14 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jens Jeromin



Hallo..

Ich bin zurzeit sehr verzweifelt.Ich bin am 10.08.07 beim Camping Sonne Mond Sterne Festival in Saalburg (Thüringen) von der Polizei erwischt worden.Wir waren 4 Personen am Tisch. Die Polzei meinte ich solle all meine BTMG sachen auf den Tisch legen was ich tat unter anderem waren laut Polizei waage 2,4 gr Amphitamine brutto, 5* Abgepackte 1 gr getrocknete Pilze brutto und 0,6 gr Kokain brutto.Ich zeigte mich bei der Polizei als aufgeschlossen aber gab nicht zu das alles mir gehörte was auch stimmte,war nur der doofe der das in der tasche hatte.Bin dannn mit der polizei zur anliegenden Wache und er schrieb alles soweit auf.Habe keine Aussage gemacht und mich auch nicht geäußert zu dem Besitz.Der Polizei beamte schrieb nur auf das wir in einer runde mit mehreren Personen gesessen haben und jemand einen joint drehte,und ich gesagt hätte das es nicht meines wäre. Danach sollte ich erst Fingerabdrücke und fotos machen lassen,was sich danach wieder erledigte da er meinte das es nur eine geringe menge wäre was mich sehr gewundert hatte.Nach der kurzen belehrung konnte ich dann wieder an dem festival teinehmen.Bin zum Glück noch nicht vorbestraft was die beamten mir dann auch bestätigten.

Jetzt stellt sich halt die frage was ich zu erwarten habe?

Wie der weitere verlauf sein wird..ob ich mir einen anwalt nehmen sollte?

Warum der Polizist gesagt hat das es sich nur um eine geringe menge handelt?

Und wie lange sowas dauert bis ich einen Brief erhalte oder ob die polizei hier bei mir zuhaue einläuft.?

Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Polizist hat von einer geringen Menge gesprochen, weil es sich faktisch um Mengen handelt, die unterhalb der Grenzen liegen, die die Rechtsprechung für die Annahme einer (noch) geringen Menge, vgl. § 29a BtMG herausgearbeitet hat.

Ein Anwalt kann im jetzigen Verfahrensstadium Akteneinsicht nehmen ud prüfen, ob man Sie tatsächlich als "Haupttäter" führt, sofern dies nach Aktenlage sinnvoll ist, eine Einlassung für Sie abgeben und versuchen eine hier grundsätzlich mögliche Einstellung des Verfahrens nach § 153a StGB wegen "Geringfügigkeit" gegen Zahlung einer Geldauflage zu erreichen.

Kommt es nicht zu einer Einstellung haben Sie mit einer Geldstrafe zun rechnen, sofern Sie bislang nicht einschlägig vorbelastet sind, ein grober Maßstab sind ein bis zwei Nettomonatsgehälter.

Dass die Polizei Sie nochmals vernimmt bzw. bei Ihnen zuhause "einläuft", ist unwahrscheinlich. Zwar wäre ein Durchsuchungsbeschluss grundsätzlich möglich, hier aber aus meiner Sicht nicht verhältnismäßig, so dass Sie als nächstes mit der Möglichkeit einer Verfahrenseinstellung gegen Auflagen bzw. der Anklage konfrontiert werden. Dies kann etwa 3-6 Monate in Anspruch nehmen.

Ich hoffe Ihnen auf diesem Weg eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Jens Jeromin
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 15.08.2007 | 15:36

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Was würden Sie mir raten, wie ich mich im weiteren Verlauf verhalten soll? Wäre es ratsam mir einen Anwalt zu nehmen, so dass dieser Einsicht in die Akten erhält? Können Sie mir eine ungefähre Summe nennen, die als Anwaltskosten auf mich zu kämen?
Wenn Sie mir raten würden einen Anwalt einzuschalten, sollte dies möglichst schnell geschehen und habe ich mit einem Anwalt grundsätzlich bessere Chancen?

Ganz wichtig wäre noch, ob im Bezug auf meinen Führerschein irgendwelche Probleme auftreten können?!

Schon jetzt vielen Dank.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.08.2007 | 15:41

Sehr geehrter Fragesteller,

bezüglich der Anwaltskosten werde ich Ihnen in Kürze eine separate mail zukommen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Jens Jeromin
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER