Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Autokauf-Getriebe defekt-Rücktritt?

09.12.2007 17:19 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Sehr geehrte Damen und Herren,
erbitte Ihre Hilfe zu folgendem Problem:
Die Fakten:
- Ford-Jahreswagen gekauft am 11.10.07 EZ 05/06 ca.12.000 km
- Fahrzeugübergabe 17.10.07
- Autohandel ca. 60 km von Wohnort entfernt
- schon bei Abholung Pfeifgeräusch bemerkt, ohne es genau
zuordnen zu können
- nach 2-wöchigem Fahren war klar: Pfeifgeräusch tritt beim Gas-
geben im 5. Gang auf
- Problem schriftlich am 6.11.07 bei Autohandel angezeigt
Verdacht auf Getriebedefekt
- Werkstatttermin vereinbart
- Auto seit 19.11.07 in einer vom Autohändler beauftragten Ford-
Werkstatt, Getriebedefekt hat sich bestätigt
- in den ersten zwei Wochen: Getriebe zerlegt, Ersatzteile ge-
tauscht, Fehler besteht weiter
- in der dritten Woche stand Fahrzeug unberührt in der Werk-
statt, obwohl Getriebe ein zweites Mal zerlegt werden soll
- Fazit: Ende der Reparatur nicht in Sicht, schon drei Wochen
ohne neu gekauftes Auto

Meine Fragen:
1. Was ist eine angemessene Reparaturzeit? (Kann sich die Werk-
statt soviel Zeit lassen, wie sie will?)
2. Muss ich, trotz der bisherigen dreiwöchigen Wartezeit, erst
eine Frist setzen, um danach vom Kaufvertrag zurücktreten
zu können? Ich hatte das Auto ja im guten Glauben abgegeben,
dass es schnellstmöglich repariert wird.
3. Habe ich grundsätzlich das Recht, noch vom Kaufvertrag zu-
rückzutreten, nachdem das Auto scheinbar einen gravierenden
Mangel hat, dessen Behebung nicht absehbar ist?

Herzlichen Dank für Ihre Antwort!

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Die angemessene Reparaturzeit kann aus der Distanz nicht benannt werden, Sie sollten sich diesbezüglich an einen Sachverständigen wenden.

Die dreiwöchige Wartezeit hat keine Auswirkungen auf eine eventuell notwendige Fristsetzung.

Wenn Sie Vebraucher sind, also das Auto für Ihre privaten Zwecke benötigen, können Sie aufgrund eines gravierenden Mangels zurücktreten. Sie müssen hierfür dem Autohändler eine Frist zur Nachbesserung setzen. Erst wenn diese Frist erfolglos verstrichen ist, können Sie zurücktreten.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67383 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Anwältin hat mir sehr weitergeholfen, ihre Antwort war freundlich, klar, verständlich und meine Frage wurde so ausführlich wie möglich beantwortet! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich habe eine schnell, freundliche und hilfreiche Antort erhalten. Um mehr in die Tiefe zu gehen, würde es mehr Zeit seitens des Anwalts erfordern - dies ist absolut nachvollziehbar. Die Antwort lässt weitere Antworten erahnen ... ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Der Anfang ist zu meiner Zufriedenheit.- ...
FRAGESTELLER