Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auto Kaufvertrag / Auto Defekte


06.11.2017 18:08 |
Preis: 25,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo ,

Ich habe mir im März einen jungen gebrauchten Ford focus in einer Ford Vertragswerkstatt gekauft.

Im März bekam ich ein neues/gebrauchtes Getriebe .
Im Juni hatte ich 2malige Kupplungsreperaturen .
Seit Mai kommt immerwieder Motorstörung/Bitte Service inkl Motorkontrollleuchte , das Auto fällt ins Notprogram und kriegt ein drastischen leistungsabfall.Den Fehler habe ich telefonisch sowie per Email immer wieder durchgegeben .Fotos vorhanden somit bin ich in der Beweispflicht innerhalb der ersten 6 Monate nachgekommen.

Das Auto wurde schon 3x(1xdavon Ford wo ich es gekauft habe und 2 andere freie werkstätten) ausgelsen bei allen steht Injektoren 1-4 haben den oberen Grenzwert erreicht , sprich somit sind sie defekt und müssten getauscht werden .

Ich bin am 19.10.17 in die Werkstatt hingefahren und die werkstatt sagte mir sie macht es gleich fertig .Um 17 Uhr konnte ich das Auto mitnehmen .Es ruckelte und stotterte . Die Aussage vom Mechaniker (JuniorChef) das Auto lernt sich Automatisch an . Nach 10 km bin ich stehen geblieben und es ging nichts mehr . Ich wurde abgeschleppt . SOMIT WAR DAS DER 1.REPERATUR VERSUCH.

Am nächsten Morgen hat sich der Meister das Auto angeschaut und mir gesagt jede einzelne düse müsste nur neu Programmiert werden der Fehler käme aber zu 100% nicht wieder.Das Auto fuhr danach ganz normal.2.REPERATURVERSUCH

Am 2.11 dann erneut Motorstörung service/Notlaufprogramm und wieder ein Leistungsverlust .

Ich habe absolut kein Nerv mehr auf das Auto , ich kann und will nicht immer wieder von Hanau -nach Aachen fahren 300km eine strecke über FRankfurt & Köln -das ist eine zumutung .

Ich möchte vom Kaufvertrag zurücktreten da ich der Werkstatt nun mehrmalig aufgefordert habe das Problem zu lösen .
Eine solche Reperatur wäre für mich nach der Gewährleistung ein Finanzieller Ruin .In dem Auto steckt mein ganzes Geld drin und es macht mir nur Sorgen .

Kann ich Gelder für die Gewährleistungsfälle noch geldlich machen im Nachhinein ,da hat sich die Werkstatt immer geweigert mir entgegenzukommen ,generell ist der Service und die Kommunikation dort sehr sehr schlecht . Es werden keine Emails von mir mehr beantwortet und es wird auch nicht mehr ans Telefongegangen sobald meine Nr.im Display steht .

Wie sind meine Chancen ?
06.11.2017 | 18:52

Antwort

von


1450 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

sollte der zweite Reparaturversuch fehlgeschlagen sein und die Fehler auch nicht als Verschleiß zu qualifizieren (dürfte bei einem Jungen Gebrauchten nicht der Fall sein), dann können Sie vom Kaufvertrag zurücktreten und die Kaufsumme wiedererhalten. Sie müssten hierfür schriftlich den noch einmal aufgetretenen Mangel deklarieren und sodann sagen, dass Sie vom Kaufvertrag zurücktreten und eine Frist von 14 Tagen setzen, zur Kaufpreisrückzahlung abzüglich Nutzungsentgelt für gefahrene Kilometer.

Auch könnten Sie hierbei die weiteren Kosten geltend machen, sofern ein Verschulden der Werkstatt vorliegt, insbesondere die Abschleppkosten, da davon auszugehen ist, dass wiederholt falsch eingebaut wurde.


Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 06.11.2017 | 19:09

Habe ich keinen Anspruch auf das volle Geld ?
Wie hoch wäre denn das nutzungsentgeld? (ford focus turnier 1.6er diesel 2012)

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.11.2017 | 19:37

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben Anspruch auf das volle Geld abzüglich der gefahrenen Kilometer. Dies hängt davon ab, wie hoch die Restlaufleistung ist, kann aber ca. mit 15-20 Cent pro Kilometer veranschlagt werden, da Sie durch die Nutzung auch entsprechende Vorteile hatten.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder rechtliche Hilfe brauchen sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte und sich unsere Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet oder auch erstattet werden, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

1450 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER