Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Artikel weicht von Beschreibung ab


| 17.04.2006 10:33 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Rechtsanwälte,
ich habe bei einer Auktion am 10.02.06 folgenden Artikel mit Sofort-Kauf ersteigert:
Biete einen dunkel blauen Tank für eine YAMAHA XS 1100.
Mit Deckel, Schlüssel, Benzinstandgeber, ohne Benzinhahn. Sehr guter Gebrauchszustand. Wenige Kratzer und eine winzige Beulen . INNEN IST ER WIE NEU, Schön Blank .Verkauf unter Ausschluß jeglicher Gewährleistung. Aufgrund der Gesetzesbestimmungen (BGB, Gewährleistungsrecht) weise ich Sie darauf hin, dass der Artikel als gebraucht unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung oder Rücknahme von mir privat verkauft wird. Mit der Abgabe eines Gebotes erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, auf die Ihnen gesetzlich zustehende Gewährleistung völlig zu verzichten. Bieten Sie nicht wenn Sie mit diesen Regeln nicht einverstanden sind.

Der Kaufpreis betrug 185 Euro + 12,90 für versicherten Versand.
Nachdem ich den Artikel erhalten habe musste ich feststellen, das er mehrere, teils grosse Beulen aufweist und massiv zerkratzt ist.

Ich habe mich daruafhin mit dem Verkäufer in Verbindung gesetzt und ihm um zusendung des beschriebenen Artikels alternativ um Rückerstattung des Kaufpreises gebeten.
Die Antwort lautete: Es ist der richtige Artikel und eine Rückgabe wäre gemäß Auktionstext ausgeschlossen.
Und der Tank wäre bei Versendung in Ordnung gewesen.
Man sieht allerdings das die Beulen schon älter sind.
Ich habe den Verkäufer daraufhin gebeten seine Versandversicherung zu informieren und den Schaden darüber regulieren zu lassen.
Daraufhin habe ich keine Antwort erhalten.

Wie ist der Sachverhalt?
Liegt eine arglistige Täuschung vor?
Wenn eine ausreichende Chance auf Erfolg vorliegt möchte ich den Fall gern an einen Rechtsanwalt übergeben.
17.04.2006 | 10:58

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr gehrter Rechtssuchender,

Ihrer Beschreibung zur Folge, sehe ich gute Chancen den Vertrag anzufechten. Waren die großen Beulen tatsächlich schon vor Übergabe vorhanden, dann hat Sie der Verkäufer durch seine Angaben im Internet vorsätzlich und damit arglistig über Mängel getäuscht.Damit haben Sie auch das Recht den Vertrag anzufechten.Interessant ist hierbei auch ei Urteil des Landgericht Trier (Urteil vom 22.04.05, Az. 1 S 21/03). Dabei ging es auch um Mängel bei einem ebay Verkaufsgegenstand. Im zu entscheidenden Fall war es allerdings so, dass auf den ebay Fotos, die Mängel nicht erkennbar waren. Dann muss der Verkäufer nach Ansicht des Gerichts im Verkaufstext aber auf die Mängel hinweisen. Daraus ist aber für Ihren Fall herzuleiten, dass der Verkäufer Mängel nicht systematisch kleinreden darf.

Das einzige Problem in Ihrem Fall wäre allerdings, dass die Gegenseite im Prozess wohl weiter bestreiten wird, dass die Fehler schon bei Übergabe an den Lieferanten vorhanden waren. Diese Frage müsste dann durch Eischaltung eines Gutachters im Prozess geklärt werden. Als Kläger müssten Sie diese Gutachterkosten ersteinmal vorstrecken. Wenn sich dann aber rausstellen sollte, dass die massiven Mängel schon vorher vorhanden waren, müsste die Gegenseite als unterliegende Partei natürlich auch die Gutachterkosten tragen.
Im Falle der erfolgreichen Anfechtung, würden Sie natürlich den Kaufpreis zurückbekommen. Zusätzlich können Sie noch Schadensersatzansprüche für Schäden geltend machen, die Ihnen möglicherweise durch dieses Geschäft entstanden sind.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

Nachfrage vom Fragesteller 17.04.2006 | 12:02

Sehr geehrter Herr Glatzel,
die Fehler sind auf den Bildern, meiner Meinung nach, bewusst nicht dargestellt.
Die Auktionsbilder habe ich gespeichert, die Auktion ist noch aufrufbar.
Wären Sie bereit den Fall für mich zu übernehmen, im Rahmen meiner Rechtsschutzversicherung?
Mit freundlichem Gruss

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.04.2006 | 12:47

Sehr geehrter Ratsuchender,

leider kann ich Ihren Fall derzeit nicht übernehmen, dam meine Kanzlei derzeit ausgelastet ist. Sicherlich besteht aber die Möglichkeit, dass ein Anwalt vor Ort Ihre Angelegenheit betreuen kann.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke,
sehr schnelle und gute ANtwort. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Danke,
sehr schnelle und gute ANtwort.


ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht