Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitsplatzübergabe über einem Monat nach der Kündigung?


14.09.2005 10:47 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Hallo,

habe gestern ein Schreiben erhalten und möchte gerne die Meinung und die Rechtmäßigkeit dazu wissen.

"Sehr geehrte Frau XY,

in Beantwortung Ihres Schreibens vom 12.09.2005 fordern wir Sie auf, Ihren Arbeitsplatz so zu übergeben, wie Herr XY dies gefordert hatte.

Wir möchten Sie bitten, am Freitag, 16.09.2005 - 10 h die Übergabe an Herrn XY nachzuholen.

Mit freundlichen Grüßen
Firma XY"

Nummer 1: Ich habe meinen Arbeitsplatz sauber und ohne Arbeit (habe alle arbeiten erledigt) zurück gelassen.

Nummer 2: In meinem Schreiben vom 12.09. habe ich lediglich darum gebeten mir die Gründe zu nennen, weshalb ich bisher mein Gehalt nicht bzw. nur einen Teil meines Gehaltes erhalten habe.

Nummer 2: Wurde ich freigestellt und mein ehemaliger Chef ist selbst an diesem Tag in einen 2-wöchigen Urlaub gegangen.

Nummer 3: Eine Arbeitsplatzübergabe kann unmöglich 10h dauern.


Nun zu meinen Fragen:

Kann er das verlangen?
Und das auch noch unentgeltlich?
Was kann ich tun um den Rest meines Gehaltes einzufordern?
Ist das rechtmäßig? Ich habe ja meinen Arbeitsplatz sauber und angearbeitetet hinterlassen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Online-Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen wie folgt beantworten:

Nach Ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass Sie den Arbeitsplatz nebst der erhaltenen Betriebsmittel zurückgeben sollten. Dies halte ich für nicht zu beanstanden.

Wenn dies während der Arbeitszeit oder Freistellung nicht erfolgt ist, könnte dies nachträglich verlangt werden. Insbesondere dürfte es darauf ankommen, warum dies bislang nicht geschehen ist.

Grundsätzlich würde ich in Ihrer Situation dazu tendieren, dass dies von den Vorzügen der Freistellung noch umfasst wird, also als nebenvertragliche Pflicht nicht zu vergüten ist.

Wenn das vereinbarte Gehalt trotz Fälligkeit nicht gezahlt wurde, bleibt Ihnen nur die gerichtliche Beitreibung durch Klage beim Arbeitsgericht.

Hier kommt es insgesamt wieder auf den Einzelfall an, deshalb sollten Sie einen Kollegen vor Ort aufsuchen. Der Kollege Lauer hat auf Beratungshilfe bereits hingewiesen, für das gerichtliche Verfahren wäre Prozesskostenhilfe zu prüfen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Für evtl. Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Steininger
Rechtsanwalt

P.S. mit "10 h" ist wohl nicht 10 Stunden gemeint, sondern in Anlehnung an den englischsprachigen Raum 10:00 Uhr
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER