Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Angriff mit Körperverletzung


| 31.07.2006 13:12 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Ich saß mit meiner Lebensgefährtin im Garten (ca.01:00h) als ihr Nachbar noch auf eine Bratwurst und ein Bier einlud. Wir saßen anschließend in seiner Küche, wo er zunehmend Alkohol trank - zunächst Bier und dann auch hochprozentiges. M.E. war er bereits leicht angetrunken.....
Ich lehnte nach dem 3./4. Bier ab und als das Gespräch agressiver wurde drängte ich zum Gehen. Thema des Streitgespräches war seine gerade begangene Trunkenheitsfahrt und seine unglaubwürdige Ablaufschilderung trotz benannter Zeugen seitens der Polizei.
Nach dem Verlassen seiner Haushälfte griff er mich plötzlich, unvermittelt an und schlug mir in´s Gesicht, wobei meine Brille zerbrach, die Zahnprothese (31,41) zerbrach & herausfiel und ich zu Boden ging. Nun schlug er mehrmals mit der Faust in mein Gesicht, bevor meine Freundin ihn zurückhalten konnte und ich das Grundstück verlassen konnte. Dann riß er eine Zaunlatte aus dem Zaun und verfolgte mich - gottseidank erfolglos! Wieder beruhigte ihn meine Freundin, die seine Nachbarin ist.
EINEN meiner verlorengegangenen Schuhe warf er über den Zaun mit den Worten:" Komm zu mir und weg von dem Idioten"..hiermit meinte er offensichtlich seine Nachbarin.
Polizei und RTW nahmen den Vorfall und meine Blessuren auf. Die Polizei konnte mit ihm nicht mehr reden, da er die Tür nicht öffnete. Anzeige ist gestellt und ein Arzt hat meine Verletzungen attestiert. Was ich nicht wußte war, daß der Nachbar in der Vergangenheit bereits um seine Nachbarin geworben hat und deutlich abgewiesen wurde. Auch schlug er bereits SEINE damalige Freundin unter Alkohol.
Meine Freundin (seine Nachbarin) ist Zeugin, und trotz inzwischen größerer Angst vor ihrem Nachbarn, auch bereit auszusagen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

nach Ihrer Schilderung haben Sie bereits eine Strafanzeige gestellt. Ich gehe davon aus, daß hierbei auch ein Strafantrag (wegen der Körperverletzung) gestellt wurde, ansonsten holen Sie dies bitte umgehend bei der Polizeidienststelle, die den Vorfall aufgenommen hat, nach.

Daneben haben Sie gegen den Nachbarn Ihrer Freundin auch noch einen Anspruch auf Schadensersatz. Dies umfaßt alle Schäden an Ihrem Eigentum, also etwa die zerbrochene Brille und die zerbrochene Zahnprothese.
Darüber hinaus steht Ihnen auch noch ein Schmerzensgeldanspruch zu, dessen Höhe jedoch davon abhängig ist, welche Verletzungen Ihnen genau zugefügt wurden.
Zur Durchsetzung dieses Schadensersatzanspruchs empfehle ich Ihnen jedoch, sich anwaltlicher Hilfe zu bedienen, damit Sie keine Schadensposition übersehen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser ersten Einschätzung geholfen zu haben. Für eine Rückfrage stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 31.07.2006 | 13:34

Sehr geehrter Herr Meisen,
vielen Dank für die schnelle Antwort!
Da es sich hier um einen Hartz-IV-Empfänger handelt, stellt sich nunmehr die Frage nach der Kostenerstattung. Bleibe ich evtl. auf den entstehenden Kosten (Arzt,Rechtsanwalt,RTW-Einsatz, etc.)hängen?....oder muß ich in Vorleistungen treten,um diese dann zivilrechtlich einklagen zu können, was wiederum Kosten hervorruft? (Nutzen-/Kostenabwägung)
Welches Urteil erwartet ihn Ihrer Einschätzung nach? Meine Lebensgefährtin denkt schon laut über Umzug nach, da sie Repressalien erwartet.
Findet der Versuch mich mit der Zaunlatte zu attackieren auch Berücksichtigung?
MfG
und vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 31.07.2006 | 13:45

Sehr geehrter Fragesteller,

wie das Strafverfahren gegen den Nachbarn Ihrer Lebensgefährtin im Strafmaß ausgehen wird, läßt sich so ohne weiteres nicht beantworten, da dies u.a. auch von eventuellen Vorstrafen etc. abhängt. Der Versuch mit der Zaunlatte ist hierbei selbstverständlich auch zu berücksichtigen, wenn Sie diesen ebenfalls der Polizei mitgeteilt haben.

Hinsichtlich der zivilrechtlichen Ansprüche werden Sie zunächst die Ihnen entstehenden Kosten (etwa für Arzt und RTW-Einsatz, soweit hierfür nicht Ihre Krankenkasse eintritt; Rechtsanwalt, Brillenreparatur etc.) begleichen müssen, da nur Sie der Vertragspartner des Artzes, Rechtsanwalts etc. sind. Sie haben dann einen Erstattungsanspruch gegenüber dem Nachbarn. Ob Sie diesen bei dem Nachbarn allerdings wirtschaftlich werden durchsetzen können, kann durchaus fraglich sein, dieses Risiko würde bei Ihnen liegen.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Innerhalb kürzester Zeit erhielt ich eine Antwort und wurde etwas ruhiger.... Als unerfahrenes Opfer ist dies besonders wichtig! Auch bekam ich wichtige Tips und Hilfe zur weiteren Vorgehensweise! Vielen Dank "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER