Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Angeblicher Warenbetrug im Internet und auf Bewährung - Was tun?

08.03.2012 09:06 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Hallo, ich habe Post von der Polizei bekommen wegen 4 Anzeigen wegen Warenbetrug via Internet. Ich weis überhaupt nicht worum es geht. Den Termin bei der polizei kann ich nicht warnehmen, da ich arbeiten bin und mir nicht frei nehmen kann. Als ich den Beamten am Telefon fragte um was es geht, wollte er mir keine Auskunft geben. Nun weis ich nicht was ich machen soll. Da ich bereits auf Bewährung bin, habe ich natürlich ein wenig bammel.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Offenbar sollen Sie als Beschuldigter vernommen werden. Da Sie nicht genau wissen, worum es vorliegend geht und was man Ihnen konkret vorwirft, kann ich Ihnen nur raten, den Termin bei der Polizei nicht wahrzunehmen und keine Angaben zur Sache zu machen. Im Übrigen sind Sie weder verpflichtet, diesen Termin wahrzunehmen noch Angaben zu machen, da niemand gezwungen werden kann, sich selbst zu belasten.

Ich empfehle Ihnen, eine/n Strafverteidiger/in vor Ort mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen zu beauftragen. Diese/r kann dann Einsicht in die Ermittlungsakten beantragen. Nach Akteneinsicht können Sie dann immer noch Angaben zur Sache machen, wenn bekannt ist, was man Ihnen genau vorwirft. Zusammen mit der/dem Kollegin/en kann dann eine Verteidigungsstrategie erarbeitet werden, die auch berücksichtigt, wie die Sache vor dem Hintergrund Ihrer bestehenden Bewährungsstrafe zu beurteilen ist.
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Bitte nutzen Sie bei Unklarheiten die kostenlose Nachfragefunktion. Wenn Sie eine weitere Vertretung über die hier erteilte Erstberatung hinaus wünschen, bitte ich Sie, mich zunächst per E-Mail zu kontaktieren.
Ich weise Sie darauf hin, dass diese Plattform lediglich zur ersten rechtlichen Orientierung dient und eine ausführliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann. Es ist nur eine überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems aufgrund Ihrer Angaben zum Sachverhalt möglich. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Angaben zum Sachverhalt kann sich eine abweichende rechtliche Bewertung ergeben.



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70612 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr ausführliche und kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach eine spitzen Antwort, ich weiß jetzt viel besser Bescheid. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER