Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Warenbetrug im Internet - Was für eine Strafe kommt nun auf mich zu?

16.02.2011 14:24 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
hallo,habe fehler gemacht nun weiss ich nicht was auf mich zukommen wird.

würde schon vorbestraft über ebay hatte 2 sachen verkauft und die ware nicht geschickt ... würde von der staatsanwaltschaft zu geldstrafe bestraft

1 mal zu 250 euro geldstrafe jeden monat 10 euro
1 mal zu 989 euro geldstrafe jeden monat 15 euro

Nun habe ich wieder einen grossen fehler gemacht und habe bei hood.de sachen verkauft in wert von 2000 euro es ist nicht nur eine person sondern 4 personen die ich je person 500 euro schulde habe zwei anzeigen bekommen und muss zur vorladung bei der polizei .

ich weiss nicht was jetzt auf mich zukommen wird ich bin hier geboren und habe unbefristeten aufhenhalt und lebe zurzeit mit hartz 4 geld will nicht abgeschoben werden und habe bei 12 gläubigern schulden in hohe von 14.000 euro ich will nicht ins gefängniss will wieder alles gut machen nun habe ich wie oben geschrieben zweite mal betrug gemacht und weiss leider nicht was auf mich zu kommt .

weiss nicht ob es wieder geldstrafe wird oder auf bewährung oder ins gefängniss muss .

bitte um hilfe ich will nicht ins gefängniss ich bereure alles was ich getan habe .
Eingrenzung vom Fragesteller
16.02.2011 | 14:53
16.02.2011 | 15:27

Antwort

von


(16)
Beim Schlump 58
20144 Hamburg
Tel: 040 - 35709790
Tel: 0163-2688570
Web: http://www.verteidigerin-braun.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage. Ich möchte sie unter Berücksichtigung Ihrer Angaben und Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

Zunächst gehe ich davon, dass Sie bereits zweimal wegen Betruges strafrechtlich in Erscheinung getreten sind.

Bei einem neuen Verfahren müssen Sie damit rechnen, dass sich die früheren Verfahren strafschärfend auswirken und dann auch eine Freihheitsstrafe - mit oder ohne Bewährung - in Betracht kommt.

Sollten Sie zu einer Freihheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt werden, so läge ein Fall der sogenannten Regelausweisung (§ 54 AufenthG) vor. Sofern die Voraussetzungen des § 54 AufenthG vorliegen, so kann die Ausländerbehörde nur in Ausnahmefällen von einer Ausweisung absehen. Ob bei Ihnen ein besonderer Ausweisungsschutz nach § 56 AufenthG besteht, ist Ihren Angaben nicht zu entnehmen.

Welche Strafe bei Ihnen nun konkret in Betracht kommt, hängt von diversen Umständen ab wie z.B der Schadenshöhe,dem Nachtatverhalten, eventueller Schadenswiedergutmachung etc.

Zu der Vorladung bei der Polizei müssen Sie nicht erscheinen. Als Beschuldigter haben Sie das Recht zu schweigen, Sie müssen sich nicht selbst belasten. Die Inanspruchnahme dieses Rechts kann Ihnen nicht zum Nachteil gereichen.

In Ihrem Fall ist es allein wegen der ausländerrechtlichen Problematik dringend angeraten, einen Rechtsanwalt mit Ihrer Verteidigung zu beauftragen. Dieser sollte zunächst Einsicht in die Ermittlungsakte(n) nehmen und dann gemeinsam mit Ihnen entscheiden, wie weiter vorgegangen werden soll. Ich rate Ihnen daher abschließend, gegenüber der Polizei keine Angaben zu machen und einen Rechtsanwalt mit der Verteidigung zu beauftragen.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit diesen Ausführungen eine erste Orientierung verschaffen. Ich möchte darauf hinweisen, dass dieses Forum nur eine erste rechtliche Einschätzung leisten kann. Eine umfassende Rechtsberatung kann und soll hierdurch nicht ersetzt werden.





Rechtsanwältin Alexandra Braun
Fachanwältin für Strafrecht

ANTWORT VON

(16)

Beim Schlump 58
20144 Hamburg
Tel: 040 - 35709790
Tel: 0163-2688570
Web: http://www.verteidigerin-braun.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ordnungswidrigkeiten, Medizinrecht, Verkehrsstrafrecht, Fachanwalt Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70092 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Wenn man sich unsicher ist, ist diese Seite sehr empfehlenswert. Frau Stadler hat recht schnell für wenig geld geantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche Antwort wo bei dem weiteren Verlauf geholfen hat. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche und sachliche Antwort, damit konnte das Problem behoben werde. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen