Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

471 Ergebnisse für „trennung haus zugewinn frau“


| 24.3.2009
Bei mir steht ein Trennung vom Ehepartner bevor und ich habe einige Fragen dazu. ... Das Haus wurde im Laufe unsere Ehe aus steuerlichen Gründen in mehreren Schritten an meine Frau überschrieben. ... Wie wird in einem solchen Fall der Zugewinn aufgeteilt?

| 30.6.2016
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Es liegen keinerlei Härtefälle vor : 1.Kann meiner Frau eigenmächtig während der Trennungszeit die Wohnung (nicht das eheliche Haus) veräußern, obwohl ich für den Kredit bürge / bzw. ohne meiner Zustimmung? ... ( hierbei gilt, dass sie nach wie vor in dem anderen Haus als Familienheim mit den Kindern wohnen würde) 3.Umgekehrt kann mich meine Frau-als nicht Miteigentümer- im Scheidungsfall dazu zwingen, das Haus als Familienheim zu veräußern? ... Unter Ausschluss der Härtefälle, welchen Handlungsraum hat das Gericht. 5.Kann ich es noch während der Trennung erreichen, dass meine Frau mit oder ohne Kinder in die andere Wohnung umzieht, die auf Ihren Namen läuft (ich zahle nach wie vor die Raten) oder auszieht und sich eine andere Wohnung sucht.
22.4.2006
Meine Frau ist vor der Heirat (2002) in mein in 2001 gebautes Haus (zu der Zeit kannten wir uns noch nicht) mit eingezogen. ... Nun scheint leider eine Trennung bevorzustehen, meine Frau verlangt daß ich aus meinem Haus ausziehe und sie dort mit dem Kind wohnen bleibt. ... Weiterhin habe ich in Erwägung gezogen, das Haus auf ein Familienmitglied umschreiben zu lassen, damit meine Frau im Hinblick auf die kurze Ehe und daß sie nichts mit der Erschaffung des Hauses zu tun hatte, im Falle einer Scheidung kein Anrecht auf das Haus hat.

| 12.8.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Wir haben während der Ehe ein Haus der Oma übernommen. die hälfte des Preises bekam meine Frau als Erbanteil, 70.000,-- €uro, die andere hälfte musste von uns an den anderen Erben ausbezahlt werden über Finanzierung, Zusätzlich sind noch Kosten für den Umbau entstanden, ebenfalls um die 70.000,-- Euro. ... Frage: 1 Bekomme ich die Hälfte aus dem geschätzten Wert des Hauses nach der Trennung? ... Ihr Erbe war vor ca 14 Jahren, meins vor ca 7 Jahren, oder fallen alle Erbschaften in den Zugewinn?
14.7.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Grund Ich möchte mich von meiner Frau scheiden lassen, da sie seit längerem einen Freund hat. Fakten -Wir bewohnen ein Grundstück mit Doppelhaushälfte, Garage und Wintergarten, -Meine Frau und ich sind zu gleichen Teilen im Grundbuch eingetragen, -Haus und Grundstück sind noch mit hohen Krediten belastet, -Meine Frau hat die Kredite mit unterschrieben, -Ich verdiene ca. das Dreifache von meiner Frau und kann daher das Haus erhalten, die Kredite abzahlen und meinen Sohn pflegen, was ich sowieso schon fast allein mache, -Nach einem Unfall meines Sohnes erhielten wir von der Versicherung des Unfallgegners ca. 60.000 Euro für einen behindertengerechten Umbau des Hauses. ... Fragen Da ich meiner Frau die Hälfte des Zugewinns auszahlen möchte und dann auch möglichst alle Rechte am Haus an mich gehen sollen, da ich ja auch die Kredite abzahlen werde, möchte ich wissen, wie der Wert des Hauses berechnet wird.

| 10.1.2009
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Ihr RA hat mir schriftlich mitgeteilt, welche Werte im Zugewinn enthalten wären. Es wurde dabei natürlich auch das geerbte Haus erwähnt. ... Wie schon oben gesagt, es wurde nicht extra in der VEREINBARUNG das Haus aufgeführt.
27.5.2007
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Ausgezogen aus dem gemeinsamen Haus ist meine Ex-Frau im Jahr 1995. ... Jetzt soll das Haus verkauft werden, denn meine Frau möchte Ihren Anteil daraus haben. ... Meine Frage ist nun: Wie verhält es sich mit dem Zugewinn Ihrerseits aus dem Haus, nach dem ich es seit 12 Jahren allein abbezahle und tilge?
8.9.2007
Wir haben 08/2003 ein Haus gekauft. ... Mein Kenntnisstand ist das der Wert des Hauses minus dem restlichen Kredit und der Rest wird durch zwei geteilt und wäre der jeweilige Zugewinn bei einem Anfangsbestand zu Beginn der Ehe von 0 €. Nun behauptet meine Frau das der hälftige Betrag der monatlichen Tilgung als Miete meinerseits an ihr als Eigentümerin des Hauses zu verstehen ist und dementsprechend bei der Zugewinnberechnung nicht berücksichtigt wird.
23.11.2014
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Und wie sieht es bei einer Zugewinngemeinschaft aus?

| 4.11.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
meine frau und ich heirateten 1991 nach fünf jahren wilder ehe. wir haben zwei kinder. 1996 bekam meine frau von ihren eltern als vorgezogenes erbe ein grundstück und von ihrem bruder gesamt 30tsd euro. wir hatten gemeinsames bargeld zur verfügung, und ich setzte ein aktienvermögen aus ersparnissen meines vaters ein. im grundbuch ist sie allein als grundstücksbesitzerin eingetragen. den kredit zahlten wir gemeinsam ab, da das haus für unser gefühl beiden gehörte. den kreditvertrag unterzeichneten wir als eheleute gemeinsam. nun haben wir uns im letzten herbst getrennt. ich habe eine kleine wohnung. seit januar 2008 bediene ich auf wunsch meiner frau nicht mehr den kapitaldienst des kreditgebers. sie möchte mich vollkommen "raus" haben. das haus ist vermietet. bis ein jahr nach vermietungsbeginn (bis august 2009) stehe ich jedoch noch im kreditvertrag als gläubiger. danach soll ich laut trennungsvereinbarung, die demnächst notariell geschlossen werden soll, entlassen werden. hausrat und bargeld sind getrennt. kindesunterhalt geregelt und natürlich seit trennung der gemeinsamen konten zum 31.12.07 regelmäßig gezahlt. während der bauphase leistete ich umfangreiche eigenleistungen, die inkl mithilfe von bekannten und verwandten eine summe von ca. 110tsd DM ausmachten, und erstellte den garten in eigenleistung (bin vom fach). die gesamte bausumme betrug trotzdem noch 452tsd DM. aufgenommen wurden 270tsd DM. davon verblieben zu beginn des jahres 2008 noch ca. 98tsd Euro schulden und eine forderung vom staat über ca 19tsd euro (zahlbar ab 2013 in raten). ich bin nun der ansicht, dass es nicht sein kann, dass meine frau (trotz berücksichtigung der tatsache, dass sie die schulden nun allein abzahlen muss) das haus übernimmt, ohne dass ich von meinem eingebrachten kapital auch nur etwas zurück erhalte. das haus samt grundstück ist mit einem verkehrswert von 190tsd euro geschätzt (1.3.08). nach meinen berechnungen habe ich allein bisher ca 106tsd Euro für das haus aufgebracht (ohne eigenleistungen). sehe ich es richtig, dass als anfangsvermögen lediglich ihr vorgezogenes erbe zum tragen kommt? ... oder wem gehört das haus nun im moment wirklich? ... nach aussagen aller hilfreichen personen gehöre das haus ja ihr, denn es steht auf ihrem grundstück. das einzige, was mich noch mti dem haus verbindet, ist die kreditverpflichtung und die erinnerung an die strapazen des baues. wie würde in dem geschilderten fall gesetzlich der zugewinn ermittelt?

| 25.8.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Fragen zum ehelichen Zugewinn 1) Erhöht eine Erbschaft seiner Frau (vor der Trennung) den gemeinsamen Zugewinn? ... 3) Ist es richtig, dass Mieteinnahmen aus ihrem Haus nur zu einem Viertel seiner Frau zustehen, wenn die Hälfte der Finanzierung des Hauses von Geld bestritten wurde, was er vor der Ehe schon hatte? 4) Kann sie nachträglich von ihm Miete verlangen, weil er in dem Haus verblieben ist, während sie auszog?

| 14.6.2013
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Auf dem Anwesen stehen zwei Häuser . Erbrechtlich ist das so gemacht, dass der Sohn meiner Frau halben Nießbrauch in dem neueren der beiden Häuser hat und meine Frau das andere Haus vermietet.Wir haben eine normale Zugewinnehe und ich habe noch eine bezahlte Eigentumswohnung, die mir gehört. ... Gelten die auch zum ehelichen Zugewinn ?

| 25.11.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Meine Frau (die vor kurzem über eine Anwältin die Trennung eingereicht hat) und ich wohnen in einem Einfamilienhaus dessen Eigentümer laut Grundbuch ausschließlich ich bin. ... Nun zu meiner Frage: Obwohl meine Frau die Trennung eingereicht hat, möchte sie in dem gemeinsam bewohnten Haus, dessen Eigentümer ich bin, auch gegen meinen Willen mindestens bis zur Scheidung und der nachfolgenden Verteilung des Zugewinns (der wegen der hohen Schulden bei meiner Mutter eher niedrig ausfallen dürfte) wohnen bleiben. Sie betrachtet dieses Haus auch als ihr Eigentum, weil ihr Vater uns unentgeltlich beim Bauen geholfen hat und der Erwerb des Grundstücks während der Ehe erfolgte.
2.9.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Nun steht die Trennung ins Haus und ich werde mit beiden Kindern in eine Wohnung ziehen. ... Wie wirkt sich die Trennung auf den Hausanbau aus? ... Ein Erhalt des Hauses ist bei einem Bedarfskontrollbetrag von ca. 1000 € für meinem zukünftigen Ex-Mann wohl leider nicht möglich.
26.9.2013
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Die Situation: Meine Frau und ich sind verheiratet, wir leben in Trennung ab 10/13 (Beginn des Trennungsjahres mit Konten- und Haushaltstrennung) mit unseren gemeinsamen Kindern, 6 und 8, im Eigenheim, gemeinsamer Besitz, meine Frau drängt darauf, dass ich ausziehe und sie mit den Kindern im Haus verbleibt. ... Gehört dieser uns beiden, also hälftiger Zugewinn oder zählt er zum Zugewinn meiner Frau? ... Angenommen, meine Frau möchte im Haus wohnen bleiben und kauft mir meine Haushälfte ab.
18.2.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Jetzt leben wir in Trennung und ich bin Unterhaltpflichtig für meine Frau und meine beiden Kinder. ... Anfangskapital war weder von mir oder meiner Frau vorhanden. ... Meine Fragen: 1) Wie sieht der Zugewinn aus und was bekomme ich und sie?

| 26.10.2005
Ein Haus – s.o. - . ... Eine Eigentumswohnung, die meine Frau – in Abstimmung mit mir – zum Zeitpunkt der Trennung für sich zur Eigennutzung hier im Inland kaufte. ... Fragen: A)Wie ist das Vermögen / der Zugewinn zuzuordnen?

| 1.9.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Das Haus gehört nach dem Tod der Schwiegereltern meiner Frau . ... Wie sichere ich eventuelle Geldzahlungen von mir in Investitionen und größere Instandhaltungen so ab , daß mein Geld im Falle einer Trennung nicht verloren geht? ... Kann mich meine derzeitige Frau durch eine Schenkung zu Lebzeiten an ihren Sohn aus erster Ehe enterben?
123·5·10·15·20·24