Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

807 Ergebnisse für „kind frau mutter tochter“


| 13.9.2013
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Mit meiner Ex-Frau (geschieden seit ca. 10 Jahren) haben wir gemeinsames Sorgerecht für unsere Tochter. ... Nachdem die Mutter und Tochter seit Jahren nicht mit einander zurecht gekommen sind, lebt die Tochter seit über einem Jahr ständig (bis auf einen kurzen Versöhnungsversuch im Dezember 2012) bei mir. die Mutter redet seit mindestens einem Jahr nicht mehr mit der Tochter und blockiert jeden Kontaktversuch ihrerseits. ... Muss ich weiterhin den Unterhalt für das Kind an die Ex-Frau zahlen?
29.8.2014
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Schon immer hatte meine Frau (damals Freundin) regelmäßig Wutanfälle (sie hat z. ... Nachdem das Kind gekommen ist, hat sie bei der kleinsten Unmännlichkeit bezüglich des Kindes, die Ihr nicht gut passt, einen Wutanfall, bei dem sie das Kind anschreit und beschimpft. ... Dass sie ihr Wut täglich auf unser Kind auslässt, macht mich und die Kleine total fertig.

| 2.2.2012
Meine frühere Frau und ich sind geschieden, unsere 14jährige Tochter lebt bei der Mutter und wir sind uns uneinig über die Höhe des Unterhalts. ... Meine Begründung für diesen niedrigeren Betrag beruht auf folgender Situation: Meine frühere Frau wohnt in einem Haus, das früher uns zusammen gehört hat. ... Wäre die Situation genauso zu beurteilen, wenn meine frühere Frau hinsichtlich des Hauses, in dem sie wohnt, komplett schuldenfrei wäre, es also nicht die Situation des Privatkredits gäbe?

| 27.12.2014
von Rechtsanwalt Thomas Zimmlinghaus
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Einen Sohn der 18 Monate ist und eine Tochter die 10 wochen alt ist. Heute hatten ich mit meiner Frau einen Streit der dazu führte das sie in meiner Abwesenheit (hatte den älteren zum Mittagschlaf gelegt) ihren Bruder anrief, der vorbeikam und meine Frau und die Kinder mitnahm. ich nehme an zu sich nach Hause.

| 6.4.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Mein Einkommen beträgt ca. 2200 Euro netto, meine Frau geht keiner Tätigkeit nach, und hat demnach keinerlei eigenes Einkommen, meine Tochter bezieht (solange sie die Schule besucht) 154 Euro Kindergeld, welches auf ihr eigenes Girokonto eingeht. ... Nun meine Fragen: 1.Wie hoch wäre der Unterhalt, den ich für Frau und Tochter nach Trennung/Scheidung zahlen müsste? ... Muss ich die Wohnung kündigen, und Frau und Tochter sind gezwungen, sich eine neue Bleibe zu suchen?
24.5.2006
von Rechtsanwältin Claudia Bärtschi
Vor 16 Jahren habe ich (KV) das alleinige Sorgerecht für mein Kind durch Zustimmung der Mutter erhalten - sogenannte Ehelicherklärung! ... Hat die Mutter in die Ehelicherklärung eingewilligt, so bleibt der Vater dem Kind und dessen Abkömmlingen vor der Mutter und den mütterlichen Verwandten zur Gewährung des Unterhalts verpflichtet, sofern nicht die Sorge wieder der Mutter übertragen wird. Seit einigen Monaten habe ich kein SR (die Mutter auch nicht)für meine Tochter (fast 17) mehr und sie hat einen eigenen Hausstand.

| 30.12.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Den Rest der Woche gammelt Sie bei ihrer Mutter rum. ... Habe keine neuen Kinder nur die meiner Frau ( 50% ) auf der Karte, und meine Tochter mein Sohn ( 20 ) geht arbeiten. ... Bitte in € denn wer kennt sich schon mit der D-Tabelle aus, ich lieder nicht :-( Den kann ich dann auch auf das Konto meiner Tochter überweisen, da das Geld noch die Mutter bekommt.

| 3.2.2012
von Rechtsanwältin Isabelle Wachter
Es sind ca. 2.250 Euro monatlich für die Begleichung des nachehelichen Unterhalts (OLG Celle) von 90.000 Euro für "entgangene Karriere" der Ex-Frau und Mutter des Kindes. ... Der Bedarf des Kindes wird mit Hilfe der Düsseldorfer Tabelle, Altersstufe 4 über das summierte Elterneinkommen ermittelt. Unterhalt von Vater = Bedarf Kind / Einsatzbetrag(Vater + Mutter) * Einsatzbetrag Vater Unterhalt von Mutter = Bedarf Kind / Einsatzbetrag(Vater + Mutter) * Einsatzbetrag Mutter
10.3.2011
Er hat mir dann eingeredet, dass wir glücklicher wären, wenn wir ein Kind hätten. ... Mein Mann will die Kleine auch zu ihr nach Hause bringen, aber das will ich auf gar keinen Fall, weil ich der Frau nicht traue. ... Von mir aus könnte er sie jeden Tag sehen, aber nicht bei seiner Mutter.

| 25.4.2012
von Rechtsanwältin Jana Michel
Zu meiner Person: -neu verheiratet/ -voll Berufstätig ( Gehalt ca. 2100 € ) -Frau ist krankheitsbedingt zu Hause -keine gemeinsamen Kinder Bis März Unterhalt in Höhe von 380 Euro gezahlt. Schreiben vom Jugendamt, Zahlung einstellen, Tochter muss sich selber kümmern. ... -Mutter scheinbar schwer erkrankt, nicht unterhaltsfähig, kein Verdienst!
20.7.2009
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Meine Tochter, 4 Jahre, alt lebt bei der getrennt lebenden, geschiedenen Mutter. ... Das Kind soll von dem neuen Lebenspartner der Mutter adoptiert werden. ... Hätte die Mutter dann eine Grundlage zur Klage im Namen des Kindes?

| 7.11.2014
von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel
Frage1: Kann eine Frau,nach ca. 11 Jahren einen Mann zu einem Vaterschaftest zwingen,weil Sie behauptet der Vater Ihrer Tochter zusein??? ... Abwann könnte das Kind seinen angeblichen Vater zu einem Vaterschaftstest zwingen?Langt da einfach die Behauptung von der Mutter,das dieser Mann der Vater der Tochter ist?

| 14.1.2010
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Das Kind lebt noch bei der Mutter und wird in kürze volljährig. ... Meine Frau und ich haben jeweils die Steuerklasse 4. ... Frage 3: Meine Tochter verfügt über nicht unerhebliches Sparvermögen.

| 18.5.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
hallo ich versuchs kurtz zu machen.lebe seit januar 09 getrennt von meiner frau. haben zusammen eine 9jährige tochter. anfang januar 09 versuchte meine noch frau sich umzubringen,wurde polizeilich gesucht. bei einen telef.selbstmordantrohung war unsere tochter mit im auto und weinte bitterlich. schliesslich haute dann meine noch frau ab und liess unsere tochter alleine und keiner wusste wo sie steckte. schliesslich hab eich dann unsere tochter zu mir genommen(wohne allerdings 300km weg). unsere tochter hat sich super eingelebt,hab auch eine neue partnerin(auch einen 9jährigen sohn) wir verstehn uns alle super. nach 1 woche kreutze meine frau wieder auf und wollte unsere tochter wieder zurück. ich hab mich natürl.gweigert und sprach alles mit dem jugendamt ab,also blieb sie erstmal bei mir. meine noch frau schickte ein schreiben zum gericht,gab an ich hätte sie ihr einfach weggenommen und gab auch gleichzeitig eine eidestattliche ab. ich musste dann natürlich zum gericht und wurde angehört. der richter merkte dann sehr schnell das sie gelogen hat und das ganze ganz anders war. er sprach vorläuflich erstmal mir unsere tochter zu...meiner noch frau wurmte das. macht uns schlecht vor unserer tochter. setzt sie unter druck. meine tochter äußerte sich schon mehrmals das sie angst vor ihrer ma hat,auf ihre reaktionen....nun müssen wir wieder vors gericht. meine angst ist das sie wieder zur ihrer mutter muss. unsere tochter hat auch sehr grosse angst mit dem richter zu sprechen und möchte am liebsten nix sagen. wie stehen denn meine chansen bitte um hilfe vielen dank

| 16.4.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Der Unterhalt meiner Tochter ist 280€ und das Kindergeld für beide Kinder ist 308€. ... Lebt in seinem Haus für das er Abtrag bezahlt ,hat zwei Kinder mit seiner Frau (11 und 8), seine Frau geht auch arbeiten. ... MfG eine alleingelassene Mutter

| 9.6.2007
Zeitweilig lebt er in der Wohnung seiner Hartz 4 empfangenden Freundin, welche ein Kind von ihm erwartet. Welche Unterhaltszahlungen könnten ihm nach Geburt des Kindes der Freundin entstehen? Daten: Nettoeinkommen des Mannes: 2.500 Euro Miete / Strom für Ehefrau / Tochter: 610 Euro Lebensunterhalt für Ehefrau / Tochter: 500 Euro Miete / Strom Ehemann: 260 Euro Lebensunterhalt Ehemann: 300 Euro Zusätzlich entstehen noch laufende Kosten für beide Wohnungen: Telefon, Internet, etc., sowie Kosten eines KFz Bitte um Berechnung der finanziellen Situation, die nach Geburt des Kindes der Freundin auftreten könnte.

| 3.6.2008
Wir haben 2 Kinder 17 und 14 . Mein Sohn 17 lebt bei mir und meine Tochter lebt bei Ihrer Mutter. ... Kindergeld erhält jeder direkt für jeweils 1 Kind Ich zahle Unterhalt für meine Tochter an meine Frau.
1.10.2006
Ich bin seit 4Jahren von meiner Frau Geschieden,und habe 2 Kinder im Alter von 18 und23 Jahren.Mein Sohn (18) lebt bei seiner Mutter die wieder Verheiratet ist und beide im Berufsleben stehen,mein Sohn hat seine Lehre im August 06 abgeschloßen und ist jetzt 3. vollferdiener im o.g.haushalt. Ich habe immer meinen Unterhalt an meinen Sohn Bezahlt,meine Ex Frau aber nie etwas an meine Tochter. Meine Tochter Wohnt seit der Scheidung von vor 4 Jahren bei mir,und Studiert in Hamburg Lehramt,das ich auch voll Finanziere,meine Frage;Muß meine Ex Frau jetzt nicht mal etwas an meine Tochter Zahlen ?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·41