Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

362 Ergebnisse für „arbeitgeber arbeitszeit mitarbeiter regelung“


| 18.2.2014
1980 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Lediglich die Regelung der Urlaubstage (20) lässt auf eine Vollzeitstelle mit 5-Tagewoche schließen. ... Oder wurde hier keine konkrete Arbeitszeit festgelegt und lediglich die betriebsübliche Arbeitszeit (z.B. 40 h) vereinbart? Mein Anliegen richtet sich zunächst ausschließlich auf in der Vergangenheit angeblich vereinbarten Arbeitszeiten, und nicht auf mögliche aktuelle / zukünftige Arbeitszeiten.
21.7.2007
4809 Aufrufe
Aus meiner Sicht als Arbeitgeber wäre das wünschenswert, da bei rückläufiger Auftragslage (Abschluß eines Auftrags, Beginn eines neuen Auftrags) teilweise Lücken entstehen, in denen ich dann keine vernünftige Beschäftigung fuer meine Mitarbeiter(innen) habe. ... id=11561 Ich bin Arbeitgeber (Schreinerhandwerk und Fensterbau in Baden-Württemberg). ... Der Grundsatz gebietet dem Arbeitgeber seine Arbeitnehmer oder Gruppen davon, die sich in vergleichbarer Lage befinden, bei Anwendung einer selbstgegebenen Regelung auch gleich zu behandeln (keine sachfremde Differenzierung), Abschließend sind natürlich auch Einschränkungen auf dem Grundsatz von Richtlinien der EG denkbar.
15.11.2013
1379 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Mein Arbeitgeber ist ein Mittelständiges Unternehmen mit über 300 Angestellten, ohne Tarifliche Regelung. ... Arbeitszeit 3. ... Januar 2014 wird der Mitarbeiter die Tätigkeit mit einer regelmäßigen Arbeitszeit vom 20 Stunden wöchentlich, befristet bis zum 31.
27.1.2009
30897 Aufrufe
Neben der normalen Arbeitszeit die - je nach Kollege - entweder zwischen 07:00 Uhr und 15:30 Uhr oder zwischen 09:00 Uhr und 17:30 Uhr geleistet wird, macht in der Zeit von 17:30 bis 07:00 Uhr immer ein Kollege Rufbereitschaft.
20.12.2010
28397 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Praktisch ist es so, dass mein Arbeitgeber die Anmeldungen zu den fachbezogenen externen Fortbildungen nach Rücksprache mit den Mitarbeitern vornimmt. ... Kann der Arbeitgeber ohne Zustimmung der Mitarbeiter Rahmenbedingungen erlassen, die (für die Mitarbeiter nachteilige) Regelungen zum Arbeitsverhältnis betreffen? ... Ist mein Arbeitgeber nicht verpflichtet, die Fortbildungszeiten als Arbeitszeit zu vergüten nach dem Grundsatz „Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen"?

| 21.7.2014
932 Aufrufe
Und muss der Arbeitgeber diesem Wunsch entsprechen? Hat man die Möglichkeit, bei der Verteilung der Arbeitszeit Einfluß zu nehmen. ... Ich hätte das gerne gewußt, bevor ich überhaupt eine Anfrage an den Arbeitgeber sende.

| 11.2.2009
15231 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Deshalb habe ich im Januar 2009 einen schriftlichen Antrag auf Reduzierung der Arbeitszeit auf 50% nach Ende der Elternzeit gestellt. ... Dazu ist der Arbeitgeber nicht bereit, da nach seiner Aussage das TzBfG dies nicht vorsieht. ... (weil ich den Eindruck habe, mein neuer Vorgesetzter hat kein Interesse an einer weiteren Mitarbeit meinerseits.)
1.12.2016
357 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Kann mein Arbeitgeber verlangen, dass ich zu bestimmten Arbeitszeiten arbeite? ... Es gibt in der Personalabteilung einige Mitarbeiter, die in TZ arbeiten und dies nur bis mittags, ohne dass hier irgendwelche festen Arbeitszeiten vereinbart wurden. ... Als Grund würde hier sicherlich wieder die nicht so anspruchsvolle Tätigkeit oder die Gleichbehandlung anderer Mitarbeiter gennant werden. 3.)
22.2.2011
4427 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ob zusätzlicher Aufwand an Fahrzeit, der durch den Einsatz beim Kunden vor Ort entsteht, als Arbeitszeit angerechnet wird. 2.) ... „externer Mitarbeiter im Rahmen eines Werkvertrags" (beides wäre laut Anstellungsvertrag möglich) mitgeteilt werden muss. ... Weitere Regelungen hinsichtlich der Vergütung von Fahrtkosten / Fahrtzeiten / Reisezeiten gibt es im Anstellungsvertrag nicht.

| 13.3.2017
257 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Laut Teilzeit-Arbeitsvertrag gilt eine wöchentliche Arbeitszeit von 13,5 Stunden. ... Oder besteht der Arbeitsanspruch des AN auf 13,5 Stunden pro Woche, so dass er hier jede Woche auf Verlangen auf mindestens 13,5 Stunden Arbeitszeit kommen muss?

| 18.4.2013
6411 Aufrufe
Rahmenbedingungen: 5 fest angestellte Mitarbeiter, 1 direkter Vorgesetzter, kein Betriebs-/Personalrat Auszug aus dem Arbeitsvertrag im Wortlaut: "Die vereinbarte regelmäßige Arbeitszeit beträgt 40,1 Stunden pro Woche und liegt i.d.R. in den Tagen von Montag bis Freitag. Die Arbeitszeit ist entsprechend dem Arbeitsanfall zu erbringen. ... Es gilt eine täglich gleitende Arbeitszeit von 7 Uhr bis 20 Uhr.

| 6.11.2009
4978 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
hallo, habe folgendes problem. ich arbeite als erzieherin mit einer wöchentlichen arbeitszeit 31,5 stunden seit 7jahren- in einer kindertagesstätte (mit 10 erzieherinnen) und seit 01.11.habe ich einen neuen dienstplan ohne vorherige absprache von der neuen leitung erhalten. in diesem dienstplan arbeite ich in 14-tagen vier nachmittage. da ich mittags meinen sohn von 12 jahren der ads hat bei den schularbeiten unterstützen muss, fällt mir dies nun schwer einzuhalten. meine kollegin die keine kinder hat, und sich freiwillig angeboten hat öfters nachmittags zu arbeiten wurde ignoriert. kann ich von einer leitung verpflichtet werden so zu arbeiten, obwohl ich nachmittags ein kind als verpflichtung habe und meine kolleginnen, die 30 stunden arbeiten, und keine kinder haben nur einmal in 14 tagen nachmittags herangezogen wird?

| 27.2.2013
1013 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Der Kindergartenplatz ab September (mit einer Verlängerung von 3 Monaten, wäre der Arbeitgeber einverstanden) ist aber ein VÖ (verlängerte Öffnungszeit). ... Frage können die mich mit 2 Kindern zu unübersichtlichen Arbeitszeiten zwingen, auch wenn die staatlichen oder kirchlichen Einrichtungen das gar nicht anbieten.

| 5.11.2014
850 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Vor 5 Jahren habe ich meine Arbeitszeit auf (90%) reduziert. ... Auf Anraten meiner Ärzte habe ich meinen Arbeitgeber um Reduzierung der Arbeitszeit auf 60% gebeten. ... In unserem Bereich arbeiten ca. 60 Mitarbeiter - in meinem Tätigkeitsfeld 15 (außer mir zwei weitere Teilzeitkräfte, allerdings mit kleinen Kindern), im Gesamtunternehmen ca. 2.200.
18.11.2012
2995 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich würde gerne mehrere Mitarbeiter auf Mini Job Basis einstellen. Die Arbeitszeit der Mitarbeiter variiert zwischen 0 und 25 Std. pro Monat. ... Ich würde also nur die entsprechende Klausel zur Arbeitszeit benötigen-sofern dies vom Gesetzgeber möglich ist.
26.4.2013
16044 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Das Fernstudium ist auf 18 Monate ausgelegt und die Kosten wurden vom Arbeitgeber voll übernommen (2.500€). ... Es wird nur auf Seminare bezug genommen, die voll auf die Arbeitszeit angerechnet werden. In wie weit kann ich die investierten private Zeit als Arbeitszeit anrechen?

| 5.8.2015
455 Aufrufe
Die Arbeitszeit in unseren Arbeitsverträgen beinhaltet ein 40 Stunden Woche. ... An einem Tag der Woche arbeitet der Mitarbeiter in der Ablöseschicht. ... Ich selber bin als Logistiker von dieser Regelung ausgenommen.
31.10.2006
3988 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Meine Frage ist jetzt an Sie: Ist diese Arbeitszeitregelung so eigentlich mit dem geltenden Arbeitsrecht vereinbar? Muß der Arbeitgeber nicht alle Mitarbeiter gleichbehandeln? ... Mein Chef ist auch der Meinung, wenn ich früher gehen, hätte ich das anzumelden (als einzige Mitarbeiterin) Der Betriebsrat wollte mich zurückrufen, ist aber bis dato nicht geschehen.
123·5·10·15·19