Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

319 Ergebnisse für „arbeitgeber arbeitnehmer lohn bezahlt“

14.2.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Für dieses vergangene Jahr musste ich allerdings Teile meines Lohnes über Gericht einklagen und pfänden. ... Ich habe dem ehemaligen Arbeitgeber mitgeteilt, dass ich meine Steuern bezahlt habe, weil ich aufgrund der Zusendung des Ausdrucks der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung seitens AG davon ausgegangen bin, dass dies von ihm erfolgt ist. Nun unterstellt mir der ehemalige Arbeitgeber doppelte Kassierung.
26.2.2014
von Rechtsanwalt Fenimore v. Bredow
Der Lohn ist wie folgt aufgegliedert: Gehalt nach Tarifgruppe z.B.: 1866 € + Überstundenpauschale z.B.: 450 € + freiwillige, übertarifliche Zulage z.B.: 440 € (Des Weiteren ist noch der Text, dass die freiwillige übertarifliche Zulage keine Leistungszulage ist und freiwillig erfolgt. ... Worauf muss ich achten, wenn mich mein Arbeitgeber freistellen will? Ich möchte gerne meinen kompletten Lohn und auch meine 8 Tage Urlaub bezahlt haben.
3.4.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Bisher war es so, dass mein Arbeitgeber wöchentlich die Einteilung gemacht hat und ich so immer für die nächste Woche wusste, wann ich kommen sollte. ... Ich habe monatlich 399,00 Euro verdient, bezahlt wurden 7,- Euro die Stunde. Kranken - und Urlaubsgeld habe ich bislang nie erhalten, mein Arbeitgeber erklärte mir, dies stehe mir nicht zu.
27.5.2019
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Wir sind Arbeitgeber und haben ein Schuldanerkenntnis gegen einen unserer Arbeitnehmer. ... Wenn Lohnpfändungen von anderen Gläubigern hereinkommen sollten, haben wir dann als Arbeitgeber erstmal Vorang vor neuen Pfändungen, bis unserer Forderung bezahlt wurde? ... Was müssten wir zu unserem Schutz beachten, wenn wir unsere Forderung per Aufrechnungsrecht vom Lohn abziehen könnten und würden?
5.1.2007
Der Arbeitgeber weigert sich bisher entsprechenden Lohn zu zahlen, noch ist er bereit meine wöchentliche Stundenzahl im Arbeitsvertrag aufzustocken, was nach dem Pensum der zu leistenden Arbeit nötig wäre. ... Arbeitsvertrag werden 10% der geleisteten Überstunden nicht bezahlt.
26.8.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Frage: Ein Arbeitnehmer (AN) arbeitet mit schriftlichen Arbeitsvertrag seit 9 Monaten geringfügig ab und zu bei einem Arbeitgeber (AG). ... Er wurde nachweislich von einer anderen Firma eingestellt und auch von der bezahlt. ... Das heißt, wenn der AN 3,5 Monate später seinen Lohn fordert, er nicht´s mehr fordern kann, weil die Frist rum ist?
17.12.2007
Verweigert der Arbeitgeber die Lohnzahlung zum vollen Tariflohn bzw. bezahlt er weniger als den vollen Tariflohn bzw. weigert sich der Arbeitgeber Ansprüche des Arbeitsnehmers nachzuzahlen, die laut Verfristungsklausel im Tarifvertrag noch nicht verfallen sind, hat der Arbeitnehmer dann ggf. nach Fristsetzung oder ohne Fristsetzung das Recht, den Arbeitsvertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist fristlos (aus wichtigem Grund) zu kündigen und ggf. zusätzlich Schadensersatz zu verlangen? ... Gewohnheitsmaeßig stuft der Arbeitgeber die Arbeitnehmer in niedrigere Tarifgruppen ein als dies im Manteltarifvertrag vorgesehen ist. Kann der Arbeitnehmer (Gewerkschaftsmitglied) nach seinem Ausscheiden, den zu wenig gezahlten Lohn nach seinem Ausscheiden noch einklagen (Gehaltsansprueche vor dem 1.1.2002 sind ja sowieso verjaehrt).
2.2.2019
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Bezahlt wird diese geteilt von AG und AN monatlich von Lohn. ... Die Drittfirma hat die Kleidung uns in Rechnung gestellt und wir ziehen der Betrag von Ihrer letzten Lohn ab". ... Oder kann der AG Kleidung trotzdem abgeben gegen Übergabequittung und so der Abzug von Lohn verweigern?
21.6.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Die Gehälter Januar und Februar wurde in März zwar bezahlt, jedoch nicht vom Arbeitgeber, sondern von einem Freund des Geschäftsführers. ... Nun bittet der Geschäftsführer weiterhin einige Zeit zu warten, bis die Gehälter bezahlt werden können. Seit Mai bin ich vom Arbeitgeber bei vollem Gehalt freigestellt.
1.12.2006
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Bezahlt wurde ich in den letzten Monaten nach einem Pauschalgehalt und nicht wie sonst nach einer leistungsbezogenen Vergütung, in die unter anderem der Faktor "Telefonzeit"(Callcenter) eingeht. ... Da ich aber während der letzten Monate ausschließlich einen pauschalen und somit Telefonzeit-unabhängigen Lohn bezogen habe, hätte mir dieses "Fälschen" von Telefonaten niemals einen (finanziellen) Vorteil gebracht. ... Bzw. welche Möglichkeit habe ich, dass ich für den laufenden Monat noch voll bezahlt werde?
3.2.2015
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Öffentlicher Arbeitgeber: Monatlich hat meine Frau gut 35% mehr Lohn (Überzahlung) erhalten.

| 17.11.2005
Bei einer Betriebsprüfung bin ich jetzt für den Zeitraum von 1.1.2002 bis 31.1.2003 rückwirkend als Arbeitnehmer eingestuft worden. Nun zwei Fragen: Kann der Arbeitgeber den Arbeitnehmeranteil nachträglich von mir einfordern? ... Eventuell kann es sich ja auch lohnen, dass ich selber aktiv werde.

| 8.4.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo, Ich bin bei einer zeitarbeitsFirma Festangestellt als Staplerfahrer (seit 8Monaten eingestellt)und seit dem 06.02.zuhause.die Firma hat mir bis jetzt keinen neuen jobvorschlag unterbreitet,ich habe also auch nie etwas abgelehnt wir einigten uns auf Stundenabbau des zeitkontos(150angesammelte Stunden).diese Stunden sind seit dem 15.03.verbraucht und ich habe bis heute nicht''''s von der Fa.gehört.Meine Frage;Muss die fa meinen Lohn weiterzahlen auch wenn es keine Überstunden mehr zum "abbummeln" gibt?

| 9.3.2010
In der Kündigung stand dann das ich vom 16.02 bis 18.02 unbezahlten Urlaub habe (ist ok so) Lohn wurde aber nur für die ca. ... Auch wurde mir das Fahrtgeld für Januar nicht bezahlt, obwohl ich fast den kompletten Januar die Touren mit meinem Privatwagen gefahren habe und auch die Kilometerabrechnung der PDL in das Fach gelegt hatte. ... Urlaub wird generell mit 8h berechnet Meine Frage: Stehen mir die Iststunden die auf dem Plan standen als Lohn zu?
27.11.2013
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine dritte Frage wäre: Sie hat mir gedroht, dass wenn ich vor dem Kündigungsdatum krank werde, dass sie mir dann meinen Lohn kürzt.

| 2.4.2015
von Rechtsanwalt René Piper
Dieser Arbeitgeber möchte mir einen Stundenvertrag geben. ... Feiertage nicht bezahlt werde. ... Ich befürchte, dass dies hier der Arbeitgeber umgehen möchte.
27.1.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Muss der Arbeitgeber nicht eine genaue Aufstellung über die offenen Forderungen schreiben? Und ist der AG berechtigt, meinen gesamten Lohn einzubehalten (ich glaube nach diversen Recherchen im Internet, dass er das nicht darf). Wie ist es mit der von mir zu viel bezahlten Miete und der Ablöse für die Möbel?

| 9.3.2009
Arbeitgeber zulässig. ... Tage an denen witterungsbedingt nicht gearbeitet werden kann, bzw früher die Arbeit eingestellt wird, werden die Minderstunden nicht bezahlt, oder mit Urlaubstagen abgegolten, da kein Arbeitszeitkonto mit Guthaben vorhanden ist. 1. ... Im konkreten Fall fordert ein Arbeitnehmer vertreten durch die IG Bau, Gutschrift über 8 Urlaubstage, und stattdessen Lohnzahlung aus Annahmeverzug für 8 Tage.
123·5·10·15·16