Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

sachbeschädigung durch nagellack an auto und haus

24.08.2008 08:27 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
mein freund hat sich von mir getrennt und ich leide seit monaten darunter.
aus eifersucht und wut habe ich mit nagellack kritzeleien auf seiner autofensterscheibe, seinem fensterbrett und seinem haus hinterlassen. dazu habe ich den sonnenschirm beschädigt. jetzt habe ich eine vorladung zur polizei und eine anzeige wegen sachbeschädigung. wie soll ich weiter vorgehen? soll ich mich erst mit einem anwalt in verbindung setzen, oder gleich zur vorladung gehen? was passiert wenn ich geständig bin?? muss ich zur verhandlung erscheinen? ich habe schon versucht meinen ex freund zu erreichen um ihn zu bitten die anzeige zurück zuziehen und uns so zu einigen, ich würde für den schaden aufkommen. leider ist er wahrscheinlich erst morgen wieder zu erreichen. ich bin für eine antwort und weitere informationen sehr dankbar.
24.08.2008 | 08:49

Antwort

von


(110)
Mainzer Strasse 139-141
66121 Saarbrücken
Tel: 0681-9405552
Web: http://www.rechtsanwaeltin-stiller.de
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Zuerst möchte ich Sie daraufhin weisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll, die in keinem Fall die Beratung durch eine Kollegin/ einen Kollegen vor Ort ersetzen kann.
Durch Hinzufügen oder Weglassen von Sachverhaltsangaben kann die rechtliche Beurteilung komplett anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen.

Ihre Frage beantworte ich aufgrund, der von Ihnen erhaltenen Angaben und dem eingesetzten Betrag wie folgt:

Gemäß § 303 StGB wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört.

Bei der Sachbeschädigung handelt es sich gemäß § 303c StGB um ein Antragsdelikt, d.h. die Tat wird nur auf Antrag verfolgt, es sei die Staatsanwaltschaft bejaht das besondere öffentliche Interesse an der Strafverfolgung.
Antragsberechtigt ist der Geschädigte.

Meines Erachtens haben Sie- vorausgesetzt Sie sind nicht vorbestraft und sind geständig- eine Geldstrafe zu befürchten.
Die Höhe der Geldstrafen kann ohne Akteneinsicht nicht beurteilt werden.
Sie hängt unter anderem auch von der Höhe des Schadens und Ihres Einkommens ab.

Sie sollten den Termin zur Vorladung nicht wahrnehmen!
Rufen Sie bei der Polizei an und sagen Sie der Höflichkeit halber den Termin ab und erklären Sie, dass Sie einen Anwalt konsultieren und alles andere dann über diesen läuft.

Nach Akteneinsicht durch den Anwalt, kann dieser dann alles Weitere mit Ihnen besprechen.
Dann kann erst entschieden werden, ob ein Geständnis/ Einlassung sinnvoll ist oder nicht.
Der Anwalt schlägt dann die weitere Vorgehensweise in der Angelegenheit vor.

Vielleicht kann Ihr Anwalt eine Einstellung oder eine Erledigung der Angelegenheit durch Strafbefehl erreichen.
In diesen Fällen müssten Sie dann nicht vor Gericht.

Sie sollten sich also am Montag einen Anwalt suchen und diesen mit der Akteneinsicht beauftragen.
Falls es sich terminlich einrichten lässt, kann der Anwalt den Termin für Sie auch absagen, falls Sie das nicht selber machen möchten.
Dies hängt aber davon ab, wann der Termin ist.


Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen und eine erste rechtliche Orientierung bieten konnte.


Mit freundlichen Grüßen

Tanja Stiller
Rechtsanwältin





Rechtsanwältin Tanja Stiller

ANTWORT VON

(110)

Mainzer Strasse 139-141
66121 Saarbrücken
Tel: 0681-9405552
Web: http://www.rechtsanwaeltin-stiller.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Mietrecht, Verkehrsrecht, Sozialrecht, Strafrecht, Familienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80445 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Sehr hilfreiche Antwort, die meine Frage restlos geklärt hat. Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden. Ich bedanke mich für Ihre Beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Verständlich und auf den Punkt gebracht - gerne wieder! ...
FRAGESTELLER