Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

aktennotiz= abmahnung

14.03.2010 21:30 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


also ich habe da folgende frage. Ich hab eine aktennotiz bekommen auf grund einer Kundenbeschwerde. Nun meine Frage: wie lange darf diese Aktennotiz in meiner Akte bleiben? Und ist diese Aktennotiz gleich zu setzen mit einer Abmahnung? Oder ist eines von beiden schlimmer?

Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Eine Aktennotiz ist mit einer Abmahnung nicht gleichzusetzen.

In einer Aktennotiz wird ein bestimmter Vorfall festgehalten ohne daß dem Arbeitnehmer Sanktionen (z. B. die Kündigung) angedroht werden. Dagegen ist die Abmahnung ein "schärferes Geschütz", mit dem der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer zu verstehen gibt, daß er ein bestimmtes Verhalten künftig nicht dulden werde und ggf. die Kündigung des Arbeitsverhältnisses in Betracht ziehe.


2.

Eine zeitliche Beschränkung, wie lange die Aktennotiz in der Personalakte verbleiben darf, gibt es grundsätzlich nicht. Allerdings verliert eine Aktennotiz (wie übrigens eine Abmahnung auch) mit der Zeit ihre Wirkung, wenn sich der Arbeitnehmer nichts zu schulden kommen läßt. D. h. der Arbeitgeber kann dann aus der Aktennotiz oder aus der Abmahnung keine rechtlichen Schritte mehr herleiten.

Sie haben grundsätzlich das Recht zu verlangen, daß die Aktennotiz (oder die Abmahnung) aus der Personalakte entfernt wird, sofern der Inhalt nicht der Wahrheit entspricht. Die Entfernung der Notiz aus der Akte kann ggf auch vor dem Arbeitsgericht im Klageweg geltend gemacht werden.


3.

Allerdings sollten Sie prüfen, ob Sie in Wirklichkeit nicht abgemahnt worden sind. Da der Sachverhalt zum Inhalt der Notiz nichts sagt, kann diese Frage leider nicht geprüft werden.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71378 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr sehr ausführliche Antwort auf meine Fragen. Super... Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
wie sieht es nun aus? ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bedanke mich sehr für die sehr ausführliche Beantwortung meiner Frage und Hilfestellung. ...
FRAGESTELLER