Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zeitpunkt der Wohnungsübergabe?


12.12.2006 19:10 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth



Hallo,

meine Freundin und ich ziehen zum 01.12.07 zusammen in eine neue gemeinsame Wohnung. Wir können aber erst in die neue Wohnung ab dem 30.12.06 bzw. ab dem 31.12.06 beziehen.
Jetzt fordert ihre Hausverwaltung sie auf die Wohnung zum 29.12.06 ohne Kosten oder zum 02.01.07 mit Bezahlung einer weiteren Monatsmiete zu übergeben, da die Lunova Hausverwaltung GmbH Wohnungsübergabetermine nur während Ihrer Arbeitszeit machen. Jetzt ist für uns die Frage haben wir eine rechtliche Handhabung zu sagen wir übergeben die Wohnung am 31.12.06 (Feier- und gleichzeitig Sonntag?) gegen 15.00Uhr. Wir wären auch bereit die Wohnung schon am 30.12.06(Sams- und somit Werktag)gegen 18:00 Uhr zu übergeben oder müssen wir die Wohnung am 29.12.06 ohne Bezahlung einer weiteren Monatsmiete bzw. am 02.01.07 mit Bezahlung einer weiteren Monatsmiete übergeben.

Sie hat fristgerecht gekündigt.

Zur Mietzeit steht im Vertrag:
2. Mietzeit
Das Mietverhältnis beginnt am 15.07.2006
2.1 Das Mietverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit.
2.2 Die Kündigungsfrist richtet sich nach den jeweils gültigen
gesetzlichen Vorschriften.
2.3 Setzt der Vermieter den Gebrauch der Mietsache nach Ablauf
der Mietsache fort, so gilt das Mietverhältnis als nicht
verlängert. § 545 BGB findet keine Anwendung.

...

12. Beendigung der Mietzeit
Die Mieträume sind bei Beendigung der Mietzeit gesäubert und
mit sämtlichen Schlüsseln zurückzugeben.

Dies sind die beiden Punkte die ich aus dem Mietvertrag zur Mietzeit und deren Beendigung gefunden habe.
Des weiteren würde mich interessieren bis zu welchem Zeitpunkt nach einer beanstandslosen Übergabe man die Kaution zurück bekommen muss.
Und ich finde keinen Punkt in dem steht ob sie die Wohnung auch streichen muss vor dem Auszug.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:

Nach Beendigung des Mietverhältnisses schuldet der Mieter die Rückgabe des Mietobjekts, § 546 BGB.

Die Rechtsprechung hat daraus abgeleitet, dass der Mieter die Rückgabe der Mietsache am letzten Tag der Mietzeit vorzunehmen hat.
Wenn der letzte Tag der Mietzeit auf einen Sonn- oder Feiertag bzw. auf einen Sonnabend fällt, so wird der Räumungsanspruch des Vermieters auch erst am nächsten Werktag fällig.

Auf einen Rückgabetermin am 02.01.2007 mit der von der Verwaltung verbundenen Kostenfolge müssen Sie sich nicht einlassen, wenn der Vertrag zum 31.12.2006 gekündigt worden ist.
Der Mieter kann die Wohnung auch vor Ablauf der Mietzeit zurückgeben, wobei der Vermieter nicht verpflichtet ist, die Mietsache vor Ablauf der Mietzeit zurückzunehmen.

In Ihrem Fall besteht für die Mieterin weder eine Verpflichtung zur Rückgabe am 29.12.2006 noch am 02.01.2007.
Sie können selbstverständlich im gegenseitigen Einvernehmen die Rückgabe der Wohnung am 29.12.2006 vornehmen.

Hinsichtlich der Mietkaution geht die Rechtsprechung davon aus, dass die Mietkaution als Sicherheit für noch nicht fällige, aber demnächst zu erwartende Ansprüche des Vermieters dient.

Vor diesem Hintergrund hat der Mieter keinen Anspruch auf umgehende Rückzahlung nach Beendigung des Mietverhältnisses.
Der Vermieter ist berechtigt, die Kaution für eine angemessene Frist zurück zu halten, um zu prüfen, ob die Kaution Ansprüche gegen den Mieter deckt.

Üblicherweise wird dem Vermieter hier eine Frist von drei Monaten einzuräumen sein.

Eine Frist bis zu sechs Monaten wird dem Vermieter ausnahmsweise dann zugestanden, wenn bspw. Schönheitsreparaturen nicht durchgeführt worden sind oder eine Renovierung der Wohnung durchgeführt werden muss.

Von derartigen Ausnahmetatbeständen haben Sie nichts berichtet.

Wenn der Mietvertrag keine Regelung hinsichtlich des Streichens vor dem Auszug enthält, besteht für den Mieter auch keine hierauf bezogene Verpflichtung.

Kein Mieter muss automatisch bei Auszug die Wohnung renovieren. Schönheitsreparaturen sind Sache des Vermieters, es denn im Mietvertrag ist eine wirksame Schönheitsreparaturklausel vereinbart.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Einstweilen verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt -

Hamburg 2006
info@kanzlei-roth.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER