Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie gehe ich bei Fahrerflucht vor?

30.05.2012 09:06 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

am 11.05.2012 habe ich beim Einparken ein hinter mir stehendes Auto leicht angefahren (an der Kennzeichenhalterung). Beobachtet wurde es von einer Gruppe von Menschen, die bei einem Cafe draußen saßen. Da ich noch nie einen Parkschaden verursacht habe, hörte ich auf den Rat meiner Freundin und hinterließ eine Nachricht mit Anschrift und Telefonnummer, nachdem wir etwa eine halbe Stunde gewartet haben. Zudem habe ich einige Fotos gemacht. Ich konnte keine sichtbaren Schäden feststellen und der Geschädigte hat sich bis heute nicht gemeldet.
Da es mir keine Ruhe ließ und ich im Nachhinein festgestellt habe, dass ich falsch gehandelt habe, habe ich gestern Abend das Auto in der Umgebung gesucht und erneut einen Zettel mit Telefonnummer hinterlegt und um Rückruf gebeten. Außerdem konnte ich bei der Gelegenheit einen leichten Schaden, links unter der Kennzeichenhalterung feststellen. Ob ich diesen verursacht habe, kann ich nicht sagen.
Es handelt sich nicht um meinen, sondern um einen Firmenwagen den ich für dieses Wochenende geliehen habe.
Wie sollte ich vorgehen falls der Geschädigte sich meldet oder nicht meldet?

Freundlichen Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ohne Sie zu beunruhigen möchte ich zunächst den Irrtum aufklären, dass eine pauschale Wartezeit von 30 Minuten nicht genügend ist, um einer möglichen Strafbarkeit nach § 142 StGB zu entgehen. Das Gesetz spricht bei dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort (Fahrerflucht) nämlich von einer "nach den Umständen angemessenen Zeit".
Es kommt dabei auf sämtliche Umstände des Einzelfalles, wie Tageszeit, mögliche Schadenshöhe, Wahrscheinlichkeit der Erreichbarkeit des Unfallgegners etc. an.

Auf der wirklich sicheren Seite sind Sie in solchen Fällen stets nur dann, wenn Sie die Polizei von dem Unfallgeschehen in Kenntnis setzen und zur Unfallaufnahme hinzuziehen.

Ob Sie in Ihrem konkreten Fall tatsächlich falsch gehandelt haben, vermag ich an dieser Stelle aus den vorgenannten Gründen nicht zu beurteilen. Es spricht jedoch einiges dafür, dass Ihr Handeln mit Blick auf die von Ihnen geschilderten Gesamtumstände nicht zu beanstanden ist.

Aus Ihren Schilderungen entnehme ich, dass das Fahrzeug des Unfallgegeners zwischenzeitlich bewegt wurde. Eine fehlende Kenntnisnahme Ihrer Nachricht, bspw. weil der Unfallgegener im Urlaub ist etc., dürfte damit ausscheiden. Auch mit dem Hinterlassen der zweiten Nachricht liegt es nunmehr am Unfallgegner, ob er den Kontakt zu Ihnen sucht oder nicht. Sollte sich der vermeintlich Geschädigte nicht melden ist die Angelegenheit inswoeit für Sie erledigt.

Was bislang jedoch unerwähnt geblieben ist, ist die Frage, ob Sie den Unfall auch Ihrem Arbeitgeber gemeldet haben. Nach Ihren Angaben fuhren Sie einen Firmenwagen. Sofern Sie den Unfall noch nicht gemeldet haben, empfehle ich Ihnen, dies nachzuholen. Denn die mögliche Schadensregulierung wird aller Voraussicht nach über die Versicherung Ihres Arbeitgebers erfolgen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Hünecke, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68403 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
Im Wesentlichen ist meine Frage beantwortet worden. Dennoch kommt man an einer persönlichen Beratung im Einzelfall nicht vorbei. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Vielen Dank für die rasche und kompetente Antwort. Ich habe alle Informationen erhalten, die ich gebraucht hatte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens, ich hätte vor Jahren die Frage stellen sollen. Bisher habe ich an meine getrennte Ehefrau einen Haufen Geld geschenkt !! ...
FRAGESTELLER