Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Verkehrsrecht Fahrerflucht

Schon ein kleiner Fehler beim Ausparken kann einen Schaden bei einem anderen Auto verursachen. Es liegt bereits bei dem geringsten Kratzer ein Tatort vor, der nicht verlassen werden darf. Das Entfernen vom Unfallort stellt kein Ordnungswidrigkeit dar, sondern eine Straftat. Wie Sie sich in solch einer  Situation ordnungsgemäß verhalten sollten, erfahren Sie hier. weiter ...

23.6.2013
von RA Carsten Neumann
Vor 1 Woche fur ich auf der Straße und plötzlich knallte ich mit der Seite in einen Baum. Ich dachte es sei außer dem Schaden an meinem Pkw nichts pa ...
13.12.2010
von RA Michael Böhler
Ich habe beim Ausparken ein anderes Auto angeeckt. Da ich nicht wusste, wann die/der Geschädigte wieder kommt, habe ich an der Windschutzscheibe meine ...
17.3.2014
von RA Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Hallo, ich bin zur Zeit in Australien mit einem Arbeitsvisum fuer 12 Monate. Kuerzlich habe ich mir das Auto einer Freundin, sie ist ebenfalls Deuts ...
19.8.2004
von RA Klaus Wille
Mein Sohn fuhr nachts durch ein kleines Dorf, als plötzlich aus einer Seitenstr. ein Hund /vermutlich Schäferhund/ direkt vor das Auto lief. Mein Sohn ...

| 27.4.2015
von RA Mathias Grasel
Der Sachverhalt: Der Gegner beschuldigt mich, dass es beim Abbiegen zu einem Unfall gekommen sei und ich Ihm eine Dell steitlich(ca. 20 m lang, 2cm ...
3.6.2013
von RA Tamás Asthoff
Eben stand bei mir die Polizei vor der Tür und hat mich darauf hingewiesen, dass ich heute ein Auto angefahren habe.—Das Ganze soll sich beim Ausparke ...

| 4.5.2010
von RA Sascha Steidel
Guten Abend, möglicherweise erwartet mich ein Verfahren wegen Fahrerflucht, mein Partner und ich standen am Samstag gegen 11h einigermaßen unter Zeit ...

| 27.12.2012
Ich bin mit einem Sprinter meiner Firma, 3,8t, gefahren von einer Baustelle zur Firma. Kurz vor der Firma ist eine enge Kreuzung, wo sich zwei schmale ...
11.11.2010
von RA Martin Kämpf
am 29.10.2010 bin ich beim Abbiegen in ein Auto reingefahren. Das Unglück ist folgenderweise passiert: Beim Abbiegen ist das Navigationsgerät von der ...

| 12.5.2014
von RA Jens Jeromin
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin vor ca. 2 1/2 Stunden auf einer engen Straße gefahren. Rechts haben Autos geparkt. Ich bin dann halb in eine ...
6.9.2013
von RA Peter Dratwa
bei einem bislang ungeklärten Unfall, hat mein Arbeitgeber von der Polizei erfahren, dass eine Fahrerflucht bestehen würde. Hierauf hin habe ich mich ...

| 20.12.2013
von RA Matthias Düllberg
Sehr geehrte Damen und Herren, Die Polizei hat gerade eine "Personenfeststellung" vorgenommen, da eine Anzeige wegen Fahrerflucht vorliegt. Weiterh ...

| 5.11.2014
von RA Gerhard Raab
Hallo, ich habe vor kurzem mit meinem Auto eine Laterne gerammt. Die Laterne ist Schrott, nach dem ich die Laterne gerammt habe bin ich ausgestiegen u ...
31.7.2005
Ich bin auf einer regennassen Straße ohne Fremdeinwirkung (wegen überhöhter Geschwindigkeit) geschleudert und in einen Graben gerutscht (dabei verschi ...
30.5.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, am 11.05.2012 habe ich beim Einparken ein hinter mir stehendes Auto leicht angefahren (an der Kennzeichenhalterung). ...
19.6.2014
von RA Carsten Neumann
Hallo, mir wird vorgeworfen, mich der Fahrerflucht schuldig gemacht zu haben. Zum Vorfall: Ich fuhr, zusammen mit einem Freund, mit meinem A ...
5.9.2010
Der 18 jährige stellte in der Nacht das Fahrzeug vor einem Haus ab. Als er nach kurzer Zeit wieder aus dem Haus kam um nach Hause zu fahren, stand das ...

| 6.2.2018
von RA Carsten Neumann
Hallo, ich hatte ca. 2010-2012 einen Autounfall, wo ich mit meinem Dienstwagen einen haltenden Wagen gestriffen habe. Dabei entstand ein erheblich ...
9.5.2013
von RA Michael Pilarski
Hallo, soeben klingelte die Polizei und bat meinen Mann runter auf die Strasse. Er soll beim seitlichen Einparken gg. 20.30 Uhr auf einem Gehweg seine ...
28.3.2013
Guten Tag, vor zwei Tagen ist jemand abends in das Auto meiner Tochter gefahren und hat dann Fahrerflucht begangen. Der Tathergang wurde von jemandem ...
12·5·9

Wann ist von einem Unfall die Rede?

Ein Verkehrsunfall wird bei einem Fremdschaden von bereits 30 bis 50 Euro angenommen. Beteiligter ist nicht nur der Verursacher, sondern auch der schuldlose Unfallbeteiligte. Beide müssen an der Unfallstelle bleiben, um eine Feststellung zu ermöglichen. Ist der Fahrzeughalter Beifahrer, so hat auch dieser bei der Feststellung seine Personalien bekannt zu geben.

Wann liegt eine Fahrerflucht genau vor?

Fahrerflucht liegt vor, wenn sich ein Unfallbeteiligter vom Unfallort entfernt, obwohl

  • noch keine Angaben zu seiner Person, dem Fahrzeug und dem Unfallhergang festgestellt worden sind.
  • er nicht eine angemessene Zeit abgewartet hat, um eine Feststellung zu ermöglichen.
  • er sich nach der abgelaufenen Wartezeit nicht bei der Polizei meldet, um die Angaben nachträglich feststellen zu lassen.

Wie lange sollte man am Unfallort abwarten?

Die genaue Wartezeit ist gesetzlich nicht festgeschrieben. Sie ist abhängig von den Umständen, bis wann mit dem Eintreffen von feststellungsbereiten Personen zu rechnen ist. Am Tag sollten Sie in der Regel bis zur einer Stunde warten, nachts hingegen 30 Minuten. Kommt niemand zur Unfallstelle, so ist die Polizei zu rufen.

Kann die Fahrerflucht nachträglich “rückgängig” gemacht werden?

Haben Sie die Feststellung nicht unverzüglich nachgeholt, so können Sie die Fahrerflucht vermeiden, wenn Sie innerhalb von 24 Stunden nach dem Unfall Ihre Personalien bei der Polizei oder dem Unfallopfer feststellen lassen. Diese Möglichkeit besteht allerdings nur, wenn es sich um einen unbedeutenden Sachschaden (bis max. 1.300 €) im ruhenden Verkehr handelt.

Welche Strafe droht bei Fahrerflucht?

Die Fahrerflucht wird mit drei Punkten im Flensburger Zentralregister bestraft. Wird auch nicht die “tätige Reue” wahrgenommen, so droht gem. § 142 StGB zusätzlich eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe. Die Strafe ist abhängig von der Höhe der Sachschadens, Verletzung der Unfallbeteiligten und den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen des Täters.

 

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Anwälte gerne zur Verfügung. Stellen Sie einfach eine Frage!

Frage stellen
Jetzt Frage stellen