Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wer prüft Anwaltsrechnung?

17.05.2013 08:07 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Zusammenfassung: Antwort auf die Frage, unter welchen Voraussetzungen im Sinne einer Erstberatung abgerechnet werden kann, Hinweispflicht des Anwalts bei Abrechnung nach dem Gegenstandswert

Hallo an Alle, ich bitte um Information! Mein Mann hat ein Wohnhaus verkauft, dessen Käuferin nur einen Teil bezahlen konnte und die Restsumme fordert nun seine bank per Gericht/Zwangsvollstreckung von meinem Mann ein. Für dieses Verfahren hat unser Anwalt bereits 5 Verfahren berechnet und 5 Einzelverfahren daraus gemacht (kosten bis jetzt 6000 euro),..Jetzt hatten wir eine Beratung in seinem Büro von ca. einer Stunde, in dem er vorschlug, ich solle eine Finanzierung beantragen und sein Haus somit zurückkaufen,damit wir die Bewohner räumen lassen können.Er kenne eine Bausparkasse, die dies machen würde. Er schrieb eine halbe Din A 4 Seite an diese Bausparkasse mit unseren Gehaltsnachweisen und fragte um eine Finanzierung von 130000 Euro für mich an. Weiter ist nichts passiert. Bislang noch kein Ergebnis, aber die Anwaltsrechnung kam: 2800 Euro!!!Er machte hier bereits das 6 Verfahren auf!Meine Frage: Es handelte sich beim termin um eine Beratung, wie wir weitermachen könnten..Er schlug den Weg der Finanzierung über seine bekannte bausparkasse für mich vor und schrieb eine Anfrage für mich dorthin. Es ist noch keine Finanzierung zu stande gekommen. Ich habe für diesen fall nichts unterschrieben bislang. Ist hier ein Erst-Beratungshonorar fällig oder wirklich 2800 euro??Vielen DAnk für die Hilfe!!!

Sehr geehrte Fragesteller!

Die von Ihnen gestellte Frage beantworte ich anhand des geschilderten Sachverhaltes und des gebotenen Einsatzes wie folgt:

Da nach Ihrer Schilderung die Besprechung dazu diente, die weitere Vorgehensweise zu besprechen, spricht dies gegen die Abrechnung in Form einer Erstberatung. Wie die Bezeichnung "Erstberatung" verdeutlicht, kann hiermit nur eine erste Beratung in einer Angelegenheit gemeint sein. Auch die Tatsache, daß es nicht bei einer Beratung geblieben ist, da der Anwalt die Bank angeschrieben hat, spricht gegen die Abrechnung in Form einer Erstberatung. Allerdings kann von hieraus nicht nachvollzogen werden, welchen Auftrag genau Sie dem Anwalt erteilt und welchen Vollmachen Sie unterschrieben haben. Sofern der Anwalt mehrere Vorgänge aufgenommen und mehrere Akten angelegt hat, benötigt er zu jedem Vorgang eine entsprechende Vollmacht von Ihnen.

Der Anwalt ist außerdem verpflichtet, Sie schriftlich gem. # 49 BRAO darauf hinzuweisen, Maß sich die Gebühren nach dem Gegenstandswert der Angelegenheit richten. Sofern Sie nicht weiter nachfragen, ist er nicht verpflichtet, Ihnen die genaue Höhe der Gebühren mitzuteilen.

Sie sollten daher genau prüfen, welche Vollmacht(entsprechende) Sie dem Anwalt erteilt haben und versuchen, noch einmal ein klärendes Gespräch mit dem Anwalt zu führen.

Sollten Sie sich dazu entscheiden, einen anderen Anwalt zu beauftragen, stehe ich Ihnen für weitere Fragen gern jederzeit zur Verfügung.

Ich darf Sie gleichzeitig darauf hinweisen, daß dieses Portal lediglich eine Erstbeberatung dient und eine auausführliche Beratung durch einen Kollegen vor Ort nicht ersetzen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Claudia Bertram
Claudia.Bertram@t-online.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke! Ich fühle mich gut beraten, mehr war ohne konkrete Angaben bzw. richtiges Einsteigen in den Fall nicht möglich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Perfekt vielen Dank für die Antwort. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Vielen Dank, Ihre Antwort war verständlich und hilfreich. ...
FRAGESTELLER