Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Welche Rechte als Erbe einer 1/2 Eigentumswohnung

| 08.08.2020 14:39 |
Preis: 48,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


16:07

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Mutter hat vor zehn Jahren gemeinsam mit ihrem Ehemann, mit dem Sie in einer Zugewinngemeinschaft lebte, eine Wohnung gekauft.
Nach ihrem Tod hat sie mich testamentarisch als Ihren Alleinerben eingesetzt. (weil Patchworkfamilie)
Sie hat mir somit den halben Anteil an der Wohnung vererbt.
Ihr Ehemann und somit mein Stiefvater lebt im Pflegeheim und die Wohnung steht seit einem Jahr leer. Ich würde die Wohnung gerne vermieten, auch zum Wohle meines Stiefvaters selbstverständlich, selber kaufen, oder verkaufen, aber der Sohn meines Stiefvaters, der von meinem Stiefvater bevollmächtigt ist seine Interessen zu vertreten, verweigert sich total. Alle meine Briefe bleiben unbeantwortet.
Es ist mir unmöglich ein friedliches und vernünftiges Gespräch zu führen.
Jetzt zu meiner Frage: Welche Möglichkeiten habe ich? Kann ich die Wohnung eigenhändig ohne Zustimmung meines Stiefvaters/Stiefbruders vermieten? Kann ich meinen 1/2 Anteil ohne Zustimmung verkaufen? Kann ich eine Versteigerung beantragen?
Viele Fragen...DMOR

08.08.2020 | 15:07

Antwort

von


(282)
Freiheitsweg 23
13407 Berlin
Tel: 03080571275
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Verwaltung steht den Eigentümern nur gemeinsam zu. § 744 BGB: Gemeinschaftliche Verwaltung . Wenn Sie also gegen den Willen Ihres Stiefvaters vermieten wollen, müssen Sie diesen auf Zustimmung verklagen. Das Gericht prüft dann, ob es nachvollziehbare Gründe gegen eine Vermietung gibt. Das Gerichtsurteil ersetzt dann die Zustimmung Ihres Stiefvaters.

Ihren Anteil können Sie theoretisch verkaufen. Praktisch wird es jedoch schwierig jemanden zu finden, der halbe Wohnungen kauft.

Sie können nach § 749 BGB: Aufhebungsanspruch in Verbindung mit § 753 BGB: Teilung durch Verkauf die Teilungsversteigerung bei Gericht beantragen.

Im Versteigerungstermin können Sie auch mitbieten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Bernhard Müller

Rückfrage vom Fragesteller 08.08.2020 | 15:27

Sehr geehrter Herr Müller, vielen Dank für Ihre Antwort.
Erlauben Sie mir eine Nachfrage zur gemeinsamen Verwaltung: Wenn ich meinen Stiefvater darüber informieren, dass ich mit „Frau/Herrn/Familie?????" beabsichtige einen Mietvertrag abzuschließen und er dem nicht widerspricht, dann ist die Vermietung genehmigt?
Gibt es eine Frist innerhalb der mein Stiefvater widersprechen muss?
Vielen Dank DMOR

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 08.08.2020 | 16:07

Sehr geehrter Fragesteller,

schweigen ist keine Willenserklärung. Es liegt also nur eine Genehmigung vor, wenn Ihr Stiefvater ja sagt. Eine Frist gibt es nicht. Herr, Frau, Familie ????? wird nicht solange warten, bis das Gericht entschieden hat.

Sie sollten Ihren Stiefvater auffordern, innerhalb einer Woche zuzustimmen, dass die Wohnung für X Euro vermietet wird, wenn der Mietinteressent durch Vorlage einer Selbstauskunft der Schufa, einer Mietschuldenfreiheitsbestätigung des bisherigen Mieters und einer Gehaltsabrechnung nachweißt, dass er zur Mietzahlung in der Lage ist. In der Lage ist der Mietinteressent, wenn sein Nettoeinkommen mindestens X + Y Euro netto verdient und Sie bevollmächtigt sind, den Mietvertrag im Namen der Eigentümergemeinschaft abzuschließen.

Dann setzen Sie ihrem Stiefvater eine Frist zuzustimmen. Nach fruchtlosem Fristablauf klagen Sie auf Erteilung der Zustimmung. Wenn Ihr Stiefvater dann keine nachvollziehbaren Gründe gegen die Vermietung vorbringt, bekommen Sie das Urteil.
Wenn Sie das Urteil haben, suchen Sie nach Mietern, die die Kriterien erfüllen und vermieten.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 08.08.2020 | 23:05

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sachlich, verständlich, auf den Punkt!
Sehr zu empfehlen...

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Bernhard Müller »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 08.08.2020
5/5,0

Sachlich, verständlich, auf den Punkt!
Sehr zu empfehlen...


ANTWORT VON

(282)

Freiheitsweg 23
13407 Berlin
Tel: 03080571275
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Mietrecht, Erbrecht, Familienrecht, Strafrecht