Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.393
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vom Untermieter bedroht

| 22.11.2016 13:25 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Dratwa


Ich suche hiermit um Rat. Ich möchte gerne wissen, was die klügste Vorgehensweise in folgendem Fall ist.
Ich stelle ein mobliertes Zimmer in meiner eigenen Wohnung zur Untermiete zur Verfügung. Ein entsprechender Vertrag zur Zwischenmiete wurde von Herr H. und mir geschlossen vom 01.12.2016 - 31.03.2017. Nun möchte er in einer anderen Wohnung wohnen und bat um Auflösung des Vertrags. Ich sagte, ich würde einer Auflösung zustimmen, sowie ich jemanden finden sollte, der an seiner statt einziehen würde. Ich habe jemanden gefunden, der zum 01.01.2017 einziehen würde. Nachdem ich ihn darüber aufgeklärt habe, dass somit nur der Dezember offen stehen würde, und ihm ausrichtete, dass ich weiterhin nach einem Ersatz auch für diesen Monat zu suchen, war er vollkommen uneinsichtig und hat damit gedroht mir den Dezember zu einem Alptraum zu machen, sollte ich auf die Miete bestehen. Ich möchte nun wissen, ob ich ihm unter dieser Voraussetzung den Zugang zur Wohnung verwähren darf und trotzdem Anspruch auf Zahlung der Miete habe.

Sehr geehrter Ratsuchender,

aufgrund der Äußerung Ihres Untermieters, er werde den Dezember zu einem Alptraum für Sie werden lassen, falls Sie ihn nicht aus dem Vertrag herauslassen, sind Sie zur fristlosen Kündigung des Untermievertrages berechtigt und können im Gegenzug den hierdurch entstandenen Mietausfallschaden bei Ihrem Untermieter geltend machen. Die Äußerung Ihres Untermieters müssten Sie allerdings, sollte er diese in einem möglichen Rechtstreit aufgrund des Mietausfallschaden bestreiten, beweisen.

Mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Vermieter einer oder mehrerer Immobilien und sorgen dafür, dass alle immer ein trockenes und warmes Dach über dem Kopf haben?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 24.11.2016 | 18:31

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Beratung war hilfreich. Vielen Dank"
Stellungnahme vom Anwalt: