Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Untermieter in Büro-WG, welche Rechte hat man als Untermieter?

15.04.2010 16:02 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ich bin mit meiner Firma Untermieter in einem Großraumbüro. Der eigentliche Hauptmieter betreibt sein Gewerbe ebenfalls in diesem Büro.

Die beiden Büroflächen befinden sich jeweils links und rechts von Toiletten und Küche und sind somit fast räumlich getrennt. Ein Konferenzraum wird gemeinsam genutzt ist aber separat und abschließbar.

Nun möchte ein Fernsehteam Filmaufnahmen von mir und meinen Team vornehmen. Ein Interview soll in meinen angemieteten Räumen oder im gemeinsamen genutzten Konferenzraum stattfinden. Für mich und meine Firma ist das natürlich eine sehr große Chance auf Werbung im Fernsehen.

Heute sagt mir der Hauptmieter, er würde dem nicht zustimmen.
Wie sieht die Rechtslage zu diesem Thema aus? Kann mir der HM untersagen, in meinen angemieteteten Bereich Filmaufnahmen durchführen zu lassen?

Vielen Dank

15.04.2010 | 17:05

Antwort

von


(344)
Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel: 0211/133981
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich bedanke mich für die eingestellte Frage, die ich Ihnen aufgrund des geschilderten Sachverhalts gerne wie folgt beantworten möchte:

Ich gehe davon aus, dass sich aus dem (Unter-)Mietvertrag keine entsprechende Vereinbarung ergibt, in welcher eine derart ungewöhnliche Konstellation geregelt ist. Meines Erachtens kann Ihr Vermieter als eigentlicher Mieter Ihnen dies möglicherweise untersagen, da er das sog. "Hausrecht" hat. Das bedeutet, dass er entsprechende Regelungen oder Bestimmungen treffen kann. Sollte der Vermieter sich weiterhin weigern Ihnen diese Erlaubnis zu erteilen, so sollten Sie eine weitere Auseinandersetzung oder sogar eine Konfrontation vermeiden.

Ich hoffe, dass ich Ihnen eine Orientierung geben konnte. Bitte nutzen Sie ggf. die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

RA Jeremias Mameghani

Rechtsanwälte Vogt
Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel. 0211/133981
Fax. 0211/324021


ANTWORT VON

(344)

Bolkerstr.69
40213 Düsseldorf
Tel: 0211/133981
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Eherecht, Mietrecht, Sozialrecht, Medizinrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80498 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde sehr schnell, freundlich und klar beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, hat mir weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die zudem schnelle Antwort war hilfreich, ist genau auf mein Anliegen eingegangen und war fachlich m. E.nach sehr fundiert. Ich danke! ...
FRAGESTELLER