Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertrgasformulierung


12.08.2007 18:43 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von



Hallo zusammen,
wir möchten ein Haus auf einen festen Zeitraum vermieten, Ende: 31.03.2011. Das Haus gehört mir und meinen Expartner, nicht verheiratet, zu je 50%. Wir sind uns über eine zeitlich befristete Vermietung einig. Nach diesem Zeitraum möchte ich gerne in das Haus ziehen und meinen Ex ausbezahlen, dieser stimmt dem heute noch nicht zu. Wie kann ich jetzt unter Berücksichtigung von § 575 Abs. 1 BGB die zeitliche Befristung am Besten formulien, damit die Mieter auf jedenfall zu diesem Zeitpunkt ausziehen und ich da einziehen kann, wenn ich mich mit meinem Ex einigen würde. Das Mietverhälnis würde solange laufen, bis neu finanziert werden müßte. Soll man auf den Verkauf des Hauses sich berufen oder auf Eigenbedarf. Ich bitte um eine entsprechende Formulierung, was in diesem Fall am Besten ist.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
MfG
13.08.2007 | 04:20

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Der beabsichtigte Verkauf des Hauses ist bei einer Befristung unerheblich, so daß ich anrege, sich auf Eigenbedarf zu berufen.

Es reicht hierbei aus, wenn Sie dem Mieter dieses bei Vertragsschluß schriftlich mitteilen. Es ist hierbei am zweckmäßigsten, wenn Sie dies als Teil des Mietvertrages mitteilen. Diese Mitteilung sollte auf jeden Fall enthalten, daß Sie unmittelbar nach dem 31.03.2011 in das Haus einziehen werden und dabei auch Ihren Namen nennen.

Eine konkrete Formulierung kann ich nicht vorschlagen, weil ich den Rest des Vertrages nicht kenne und dies auch weitere Beratung erfordern würde, die hier technisch nicht möglich ist.

Vielleicht könnten Sie kurz erläutern, was Sie damit meinen, daß das Mietverhältnis so lange laufen soll, bis neu finanziert werden müßte?

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER