Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Versehentlicher Diebstahl

13.08.2019 17:40 |
Preis: 47,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


08:47
Gestern wurde ich durch meine eigene Schusseligkeit des Diebstahls bezichtigt. In ermangelung von Warenkoerbchen legte ich die von mir zu kaufen beabsichtigten waren in meinen Einkaufskorb, stoeberte weiter und probierte verschiedene Sachen in der Umkleide an...und vergaß meine zu zahlenden Waren im Korb. Ging aus dem Kaufhaus raus..kein Alarm ging an..und ca 50 m nach dem Ausgang wurde ich vom Sicherheitsdienst angesprochen und das Procedere ging los.
Ich bin total beschämt und war nicht in der Lage mich zu verteidigen.
Die 100 euro Gebuehr habe ich sofort gezahlt. Ich bin 68 jahre und mir ist so etwas wirklich noch nie passiert.
Was kommt jetzt auf mich zu, und wie muss ich mich verhalten.
Vielen Dank im voraus für ihre Mühe.
13.08.2019 | 18:42

Antwort

von


(55)
AMN 553913 - Glogauer Str. 5
10999 Berlin
Tel: 04022866328
Web: http://www.ayazi.legal
E-Mail:

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Rechtsfrage.

Nachdem Sie dem Supermarkt den geltend gemachten Schadensersatz gezahlt und die Ware zurückgegeben haben, verbleibt lediglich die Frage nach der strafrechtlichen Relevanz der Tat.

Hier kann ich Sie beruhigen - es handelt sich bei der beschriebenen Tat um keinen Diebstahl. Ein Diebstahl ist gemäß § 242 StGB die Wegnahme einer fremden beweglichen Sache in der Absicht, sich oder einem Dritten diese rechtswidrig zuzueignen. An der letzteren Zueignungsabsicht hat es Ihnen gefehlt. Sie nahmen die Ware nämlich versehentlich mit.

Es ist zu erwarten, dass seitens des Supermarktes eine Strafanzeige gegen Sie erstattet wird. Sie würden in diesem Falle eine Vorladung von der Polizei erhalten. Im Rahmen eines solchen Strafverfahrens ist anzuraten, dass Sie sich zu den Vorwürfen nicht eigenmächtig einlassen. Sie sollten in diesem Fall vielmehr einen Strafverteidiger aufsuchen, der durch eine sachdienliche Einlassung die Einstellung des Strafverfahrens bewirken kann, welche angesichts Ihrer Unschuld geboten erscheint.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Einschätzung behilflich sein. Falls Sie weitere Unterstützung - insbesondere im Rahmen eines Strafverfahrens - benötigen, melden Sie sich gern nochmals bei mir. Meine Mailadresse finden Sie nebenstehend.

Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -


Nachfrage vom Fragesteller 14.08.2019 | 08:26

Guten morgen,
Vielen Dank für die Antwort.
Ich habe noch eine Frage zum besseren Verstaendnis:
Also, selbststaendig soll ich den Fragebogen der Polizei nicht ausfüllen, ich sollte einen RA beauftragen, richtig?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.08.2019 | 08:47

Sehr geehrt(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückfrage.

Meine Empfehlung ist, dass Sie sich nicht eigenmächtig zu den Vorwürfen gegenüber den Ermittlungsbehörden einlassen, und zwar weder schriftlich (zB durch Ausfüllen eines Formulares) noch mündlich.

Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

ANTWORT VON

(55)

AMN 553913 - Glogauer Str. 5
10999 Berlin
Tel: 04022866328
Web: http://www.ayazi.legal
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Erbrecht, Ausländerrecht, Recht anderer Staaten Südafrika, Miet und Pachtrecht, Staatsangehörigkeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69225 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr nette kompetente Anwältin Rasche Antwort Jederzeit wieder und sehr zu empfehlen. Danke für Ihre Hilfe ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Schnelle Rückmeldungen, ich hoffe, die Hinweise bestätigen sich in der Praxis. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war prägnant, mit Gesetzestexten bzw. Urteilen unterlegt und sehr verständlich. Uns wurde bei der Entscheidungsfindung über die weitere Vorgehensweise damit sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen