Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Verlängerte Probezeit

03.05.2021 00:38 |
Preis: 51,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


Hallo, ich habe ein Aufbauseminar hinter mir und bin derzeit in der verlängerten Probezeit

Nun meine Frage :

Kurz bevor ich den Brief erhalten habe zur Anordnung eines Aufbauseminars habe ich mir leider noch einen B-Verstoß eingefangen (Blitzer App benutzt) aber der Verstoß wurde auf dem Dokument nicht aufgelistet.

Wurde der B-Verstoß jetzt nicht gewertet weil er kurz vor dem Aufbauseminar passiert ist?

Und ich habe auch nie eine „Empfehlung für ein Psychisches Beratungsgespräch“ erhalten

Bin ich jetzt immernoch in der „ersten Stufe“ ? Und kann mir ein A-Verstoß „leisten“ ?

Das alles ist schon über 6 Monate her


Mit freundlichen Grüßen

03.05.2021 | 10:06

Antwort

von


(433)
Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich beantworte Ihre Fragen gerne wie folgt:

Sicher vorhersagen, was hier passiert oder schon passiert ist, kann man nicht, weil man die behördeninternen Vorgänge aus der Akte nicht kennt.

Es kann sein, dass Sie nichts mehr hören, da schon 6 Monate vergangen sind und die Verjährung drei Monate nach § 26 StVG beträgt. Allerdings nur, wenn keine verjährungsunterbrechenden Maßnahmen seitens der Behörde stattgefunden haben. Das kann auch eine Verfügung in der Akte sein, die man eben als Außenstehender nicht kennt.

Am besten warten Sie ab.

Eher unwahrscheinlich ist es, dass Sie nichts gehört haben, weil die Tat schon "mitgeahndet" ist, denn das Verfahren an sich müsste schon durchlaufen werden.

Ich hoffe, Ihnen weiter geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

Draudt
Rechtsanwältin


Rückfrage vom Fragesteller 03.05.2021 | 13:51

Hallo, ich bin mir 100% sicher das ich nach dem Aufbauseminar keine Post erhalten habe von der Führerscheinstelle zwecks „Verwarnung und Empfehlung zum Psychischen Beratungsgespräch"

Also kann es sein das ich mir also noch ein A Verstoß erlauben kann?

Lg

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 03.05.2021 | 14:11

möglich ist das wie gesagt- es sieht nicht schlecht aus, aber Post kann noch kommen, denn die Verjährung ist drei Jahre

ANTWORT VON

(433)

Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht, Immobilienrecht, Schadensersatzrecht, Miet und Pachtrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER