Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Urlaubsabgeltung nach Rechtsstreit im nächsten Jahr - Wohnsitz Ausland

09.12.2020 05:04 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Hallo,

die Beschäftigung eines AN endet im Jahr 2020. Die Urlaubsabgeltung wird nicht gezahlt, es kommt zu einem Rechtsstreit, die Abgeltung wird erst Ende Januar 21 oder noch später gezahlt.

Seit 2021 hat der AN seinen Wohnsitz und gewöhnlichen Aufenthalt.

Die Urlaubsabgeltung ist daher mit Blick auf das Zuflussprinzip überhaupt nicht mehr in DE zu versteuern (keine beschränkte Steuerpflicht).

Ist dies so korrekt?

Eingrenzung vom Fragesteller
10.12.2020 | 05:51
11.12.2020 | 14:33

Antwort

von


(232)
Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

das Zuflussprinzip aus § 11 EStG regelt nur den Zeitpunkt der Besteuerung, also im Jahre 2021. Die Besteuerung der Art nach bleibt unberührt, solange hier der Steuersachverhalt im Jahre 2020 - also während der Steuerpflicht noch - angefallen ist.

Mit besten Grüssen
Fricke
RA


Rückfrage vom Fragesteller 11.12.2020 | 15:02

Ihre Antwort ist für mich etwas verwirrend, wenn mir das Geld erst später im Jahr 2021 (z.B. ab Februar 21) zufließt (und ich meinen Wohnsitz nicht mehr in DE habe), dann muss ich das doch in DE auch gar nicht mehr versteuern? § 11 Abs. 1 EStG .

Mit gar nicht mehr versteuern meine ich keine Lohnsteuer/Einkommenssteuer zahlen zu müssen.

Was nun das Ergebnis?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 11.12.2020 | 15:20

Sehr geehrter Ratsuchender,

Der Wegzug greift erst für Einnahmen, die dem Grunde nach erst nach dem Wegzug angefallen sind, auch wenn es zu einer späteren Auszahlung gekommen ist.

Das meinte ich mit den obigen Ausführungen.

MFG
Fricke

ANTWORT VON

(232)

Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 91590 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Also ich bin sehr zufrieden, nach meiner Rückfrage hat er mir alles ausführlich erklaert. Also ,ich bi nsehr zufrieden! ********* ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und abschließende Antwort! Sie haben mir sehr weiter geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
super ...
FRAGESTELLER