Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Überhöhte Versandkosten bei Amazon-Einkauf

| 01.03.2018 11:19 |
Preis: 55,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.


Ich habe am 20.02.2018 über die Plattform "www.amazon.de" 10 Artikel bei einem chinesischen Händler via Express-Versand bestellt.
Bei der Bestellung wurden Versandkosten ausgewiesen in Höhe von 29,- Euro.

Am 22.02.2018, um 08.42 Uhr erfolgte die Versandbestätigung durch Amazone:

10 x Artikel (XXX) EUR 7.90
Zwischensumme: EUR 7,90
Verpackung und Versand: EUR 599,90
Save Money!!!: -EUR 0,40
Endbetrag: EUR 607,40
Zahlung über Bankeinzug: EUR 607,40

Wie es zu dieser Diskrepanz der Versandkosten - 29,- € zu 599,90 € - kommen kann, ist mir unerklärlich. Ich hätte niemals für Artikel, die ich nicht viel teurer beim Discounter kaufen kann, in Versandkosten eingewilligt, die die 29,- € überstiegen hätten.

Daraufhin schrieb ich den Verkäufer an:

"Hallo
ich hoffe, bei den jetzt angezeigten Versandkosten handelt es sich um einen Irrtum.
Bitte klären Sie mich zeitnah auf."

weiterhin wandte ich mich an den Support von Amazon. Diese schrieben den Händler am gleichen Tag um 13.35 Uhr an:
____________________________________________
Guten Tag,

Ihr Amazon.de Marketplace-Käufer hat uns wegen offener Fragen zu seiner Bestellung in Ihrem Händlershop kontaktiert.

Nachfolgend die Angaben Ihres Käufers:
--------------------
Bestellnummer: xxxxxx
Artikel:
Grund der Anfrage: Kunde möchte den Artikel nicht bekommen!!!

Weitere Angaben: Kunde hat bei Ihnen den Artikel bestellt und für Versand Kosten 600 Euro bezahlt, Kunde möchte den Artikel nicht erhalten und das Geld bitte zurück Erstatten bekommen !! Bitte Finden Sie Lösung für Kunde. Bitte beachten Sie, dass der Kunde eine Rückmeldung in Deutsch bevorzugt.
_____________________________________________________

Der Service von Amazon teilte mir mit, der Verkäufer habe von nun an (22.02.2018) 2 Tage Zeit, um auf die Mail zu antworten.

Am 27.02.2018 konnte über meinen Amazon-Account folgende Nachricht des Händlers sehen:

"Lieber Freund, Es tut uns sehr leid, wählen Sie die teurere Logistik, so ist der Preis sehr hoch, um unsere Aufrichtigkeit auszudrücken, geben wir Ihnen 30% auf die Versandkosten, also werden Sie zufrieden sein? Einen schönen Tag noch! Aufrichtiger Jack "

Der abgebuchte Betrag in Höhe von 607,40 € wurde von meiner Bank mangels Deckung des Guthabenkontos zurückgebucht.

Amazone gibt am 27.02.2018 an:
_______________________________________________
"wie vereinbart haben wir versucht den Betrag für Ihre Bestellung bei Amazon.de Marketplace von Ihrem Konto abzubuchen. Die Bezahlung dieser Bestellung konnte nicht abgeschlossen werden. Der Verkäufer hat seine Forderung gegen Sie an uns abgetreten.

Wir fordern Sie hiermit höflich auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von EUR 610.40 bis spätestens 13.03.2018 (Zahlungseingangsdatum) unter Angabe des Verwendungszwecks xxxx auf folgendes Konto zu überweisen:"
___________________________________________

Da Amazon wohl kein Fehler nachzuweisen sein wird in Bezug auf die "gesehenen und akzeptierten Versandkosten" und die später ausgewiesenen Versandkosten bleibt aus meiner Sicht nur der Ansatz, die vollkommen überhöhten Versandkosten des Händlers zu beanstanden.

Die Ware traf am 26.02.2018 ein. Die Lieferung der 10 Artikel erfolgte in einem Paket; etwa DIN din a4 groß und ca 1200gr schwer.
Laut beiliegender Rechnung von FedEx an den Verkäufer sind diesem Versandkosten in Höhe von USD 10,- entstanden. Demgegeüber stehen geforderte Versandkosten von 599,90 €.


Die Fragen:

1. Ist dieser Händler oder Amazon mein Ansprechpartner, da Amazon ja die Forderungen übernommen hat?
2. Was ist dem chinesischen Händler oder Amazon zu antworten?


Mit freundlichen Grüßen,





Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Aufgrund dessen, dass der Händler die Forderung an Amazon abgetreten hat, ist Amazon Ihr Ansprechpartner. Sie können allerdings alle Einwendungen, die Sie gegenüber dem Händler hatten, nunmehr gegenüber Amazon erheben.

Soweit die Versandkosten mit 29 Euro angegeben waren, ist zwischen Ihnen und dem Händler kein Vertrag zustandegekommen, der Versandkosten in Höhe von 599,90 Euro beinhaltet. Daher sind Sie auch nicht verpflichtet, Versandkosten in dieser Höhe zu tragen.

Des Weiteren ist die Berechnung von Versandkosten, die ca. 60 mal so hoch wie die tatsächlichen Kosten sind, sittenwidrig. Bei einem auffällig großem Missverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung geht das Gesetz davon aus, dass bei dem Händler eine verwerfliche Gesinnung vorliegt, so dass das Rechtsgeschäft nichtig ist.

Ich empfehle Ihnen, die Waren zzgl. der angegebenen Versandkosten in Höhe von 29,00 Euro an Amazon zu senden und im Übrigen die Forderung zurückzuweisen.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 01.03.2018 | 16:11

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle, umfassende u. abschließende Antwort."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 01.03.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER