Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Teppichboden entfernen - Verpflichtung und Kosten


06.06.2006 10:24 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



mein verstorbener Bruder hat als Single eine Wohnung seit ca.30 JAhren als Mieter bewohnt.im Wohnzimmer war zu Beginn ein Teppichboden, den mein Bruder vor ca.8-10 Jahren auf seine Kosten erneuert hat.Nun verlangt die Vermieterin, dass der Teppichboden, welcher unbeschädigt, einwandfrei und sauber ist,auf meine Kosten entfernt wird.Danke !
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),


zunächst möchte ich Ihnen noch mein Beileid aussprechen.

Eine Verpflichtung, den Teppichboden zu entfernen, besteht hier nicht. Diese Verpflichtung wäre nur gegeben, wenn Ihr Bruder die Wohnung OHNE Teppichboden gemietet und dann ERSTMALIG einen Teppichboden selbst verlegt hat (LG Mannheim WM 1976, 181).


So liegt der Fall hier aber noch Ihren Ausführungen eben nicht:

Ihr Bruder hat den vorhandenen und damit mitvermieteten Teppichboden lediglich erneuert. Der "neue" Teppichboden gilt daher als Ersatz für den "alten" vermieteten Boden.

Er braucht UND DARF nicht entfernt werden.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER