Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Strafrecht


13.11.2007 13:54 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Ich habe eine wichtige frage an sie im vergangenne sommer dieses jahres hatten wir eine feier da kamm es spät nachts zu einer auseinader setzung jemnadd wollte mir eine flasche Mixeri auf dem kopf hauen und ich habe diese abgewehr mit einen schlag auf die Nasse dafür habe ich einen zeugen der verletzte hat 3 zeugen Ich habe heute einen brief von seinem anwalt bekommen das ich 2500 euro Schmerzensgeld bezahlen muss der der betroffene eine Nassen prellung und eine Gehirnerschütterung erlitt. Deweiteren bin ich schon 2 mal vorbeschraft wegeb körperverletzung habe dafür eine bewehrungsstraffe bekommen die aber schon abgelaufen ist ,Nur bei diesen fall wollte ich mich nur verteitigen .DEweiteren bin ich hartz 4 entfänger und kann die summe auch nicht bezahlen und vor gericht möchte ich auch nicht grad gehn.Wenn ich den brief vom anwalt unterschreibe erkenne ich mich ja schuldig und müsste die 2500 euro zahlen.was kann ich dagegen etwas knüfiger aus dieser lage herraus zukommen ich bitte sie um rückantwort

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vorab möchte ich Sie darauf hinweisen, dass die Beantwortung Ihrer Frage im Rahmen dieser Plattform lediglich dazu dienen kann, einen ersten rechtlichen Überblick über Ihr Anliegen zu geben. Eine persönliche anwaltliche Beratung oder Vertretung kann hierdurch nicht ersetzt werden. Die Beurteilung Ihres Anliegens kann durch Hinzufügen oder Weglassen wesentlicher Tatsachen anders ausfallen. Es können hier lediglich die wesentlichen Aspekte des Falles kurz erörtert werden.

Aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich die Frage wie folgt:

Bei dem gegen Sie geltend gemachten Anspruch auf Schmerzensgeld handelt es sich um einen zivilrechtlichen Anspruch, der zunächst einmal getrennt von der strafrechtlichen Seite des Falles zu beurteilen ist.

Die Gegenseite muss hierbei darlegen und beweisen, dass Sie den Schlag auf die Nase des Anspruchstellers - den sie ja offensichtlich nicht bestreiten - rechtswidrig und schuldhaft ausgeführt haben.
Auf Grund Ihrer Sachverhaltsangaben könnte Ihnen ggf. der Rechtfertigungsgrund der Notwehr zur Seite stehen, wenn Sie tatsächlich eine erforderliche Verteidigungshandlung zur Abwehr eines gegenwärtigen und rechtswidrigen Angriffs vorgenommen hätten.Für das Vorliegen der Voraussetzungen der Notwehr wären Sie allerdings beweispflichtig, wofür Ihnen der von Ihnen erwähnte Zeuge zur Verfügung stehen könnte.
Ob tatsächlich eine Notwehrsituation vorlag, kann aufgrund der vorliegenden Informationen nicht abschließend beurteilt werden.

Sie sollten sich auf jeden Fall mit dem gegnerischen Anwalt in Verbindung setzen und den geltend gemachten Anspruch zunächst sowohl dem Grunde als auch der Höhe nach zurückweisen. Schildern Sie Ihre Sicht der Dinge; auch Ihre schlechte finanzielle Lage sollte hierbei nicht unerwähnt bleiben.
Ggf. ist auf diesem Wege eine außergerichtliche Beilegung der Angelegenheit möglich.
Ansonsten rate ich Ihnen, weitere anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Ich hoffe, Ihnen bei Ihrem rechtlichen Anliegen eine erste Orientierung gegeben zu haben.

Mit freundlichen Grüßen


Monika Mack
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 13.11.2007 | 15:07

Würden sie mich in diesen sachfall vertretten das sie sich mit dem gegnerichen anwalt in verbindung setzen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.11.2007 | 16:24

Sehr geehrter Fragesteller,

ich darf insoweit um persönliche Kontaktaufnahme mit meiner Kanzlei bitten.

Mit freundlichen Grüßen


Monika Mack
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER