Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sondernutzungsrecht

| 20.07.2014 21:19 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


13:13
Hallo,

meine Mutter wohnt in einem 3-Familienhaus. Das gemeinschaftliche Grundstück ist in 3 Teile aufgeteilt und per Sondernutzungsrecht an die 3 Parteien zugewiesen.
Zwei Gartenteile, darunter das meiner Mutter, grenzen an 2 Nachbargrundstücke. Da das Haus in Hanglage steht gibt es teilweise eine Mauer aus U-Steinen zu den Nachbargrundstücken.
Diese Mauer muss nun instand gesetzt werden. Nun meine Fragen:
1. Kann diese Instandsetzung getrennt erfolgen? Meine Mutter lässt "ihren" Teil der Mauer instand setzen und die andere Partei "ihren" Teil. In der Teilungsurkunde des Grundstücks steht, dass die Sondernutzungsberechtigten für die Instandsetzung Ihres Anteils zuständig sind.
2. Wenn nein (da gemeinschaftliches Grundstück mit Sondernutzungsrecht), gibt es hier Vorgaben über die Art der Instandsetzung (Dauerhaftigkeit)? Meine Mutter würde wieder eine U-Stein-Mauer setzen lassen, während die andere Partei auf L-Steine besteht. In der Vergangenheit (vor ca. 20 Jahren) hat meine Mutter die Mauer schon einmal instand setzen lassen (vorher/nachher U-Steine)

Vielen Dank für eine Antwort.
20.07.2014 | 22:21

Antwort

von


(476)
Königsallee 14
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 3559080
Tel: 0211 35590816
Web: http://www.rae-dratwa.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst vielen Dank für Ihre Frage.


Da Ihre Mutter als Sondernutzungsberechtigte für die Instandsetzung ihres Anteils zuständig ist, hat sie nur für ihren Teil der Mauer einzustehen, also nur diesen instand zu setzen.

Die Art der Instandsetzung richtet sich nach der Vorgaben der bereits stehenden Mauer, also U-Steine. Alles andere , also L-Steine anstatt U-Steine, wäre gegebenenfalls als eine bauliche Veränderung zu werten, da das äußere Erscheinungsbild der Mauer abgeändert wird. Diese Abänderung wäre von dem Sondernutzungsrecht nicht gedeckt und bedarf gem. § 14 WEG der Zustimmung der Eigentümer des Grundstückes, also der drei Parteien. Die andere Partei, die für die Mauer zuständig ist, kann daher nicht darauf bestehen, dass L-Steine verwendet werden.


Mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 28.07.2014 | 13:02

Sehr geehrter Herr Dratwa,

vielen Dank für Ihre Ausführungen.
D.h. selbst wenn die Mauer gemeinschaftliches Eigentum ist, darf Sie separat instand gesetzt werden ein Zwang dies gemeinschaftlich zu tun besteht also nicht.

Vielen Dank.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 28.07.2014 | 13:13

Sehr geehrter Fragesteller,

dies sehen Sie vollkommen richtig,

mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwal

Bewertung des Fragestellers 28.07.2014 | 13:08

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Hat mir sehr geholfen. Antwort kam super schnell."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Peter Dratwa »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 28.07.2014
4,8/5,0

Hat mir sehr geholfen. Antwort kam super schnell.


ANTWORT VON

(476)

Königsallee 14
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 3559080
Tel: 0211 35590816
Web: http://www.rae-dratwa.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht