Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Scheidung mit Ausländerbeteiligung


| 25.12.2007 17:15 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bitte um Auskunft wie ggfs. eine Scheidung zwischen einem Deutschen und einer Filipina ablaufen würde.
Folgende Konstallation:
Heirat auf den Philippinen, dort gilt der Güterstand der ´absolute community´. Es gibt keinen Ehevertrag o.ä.
Der Ehemann hat Besitz in die Ehe eingebracht, die Ehefrau nicht.
Das Ehepaar hat nach Ausstellung des Visa zur Familienzusammenführung seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland und es kommt nach einiger Zeit zur Scheidung.
Welches Recht käme hier zur Anwendung; deutsche Zugewinngemeinschaft oder philippinische absolute community?
Gibt es ggfs. eine Möglichkeit die Anwendung der Zugewinngemeinschaft ohne Ehevertrag festzulegen?
Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen.
Freundliche Grüße,
indigo

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Rechtssuchender,

vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Online-Rechtsberatung. Auf der Grundlage des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:
Die Frage des anzuwendenen Rechts richtet sich zunächst nach der Staatsangehörigkeit, da keine gemeinsame Staatsangehörigkeit vorliegt, richtet sich das anzuwendende Recht nach dem Recht, das Sie beide am meisten verbindet. Wenn Sie beide Ihren Lebensmittelpunkt in der Ehe in Deutschland gehabt haben, dann ist deutsches Recht anwendbar.
Sie können den gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft nur durch notariellen Vertrag ändern, dies kann auch noch zum jetzigen Zeitpunkt geschehen.
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank. Ihre verständlich formulierte Antwort hat mir geholfen bzw. meine Annahmen bestätigt. "
FRAGESTELLER 4/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER