Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rückerstattung von Flugkosten und Hotel

| 29.11.2019 20:48 |
Preis: 47,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer


Meine Bekannte hatte für sich und ihre Freundin eine Flugreise nach Lanzarote gebucht vom 05.11.2019 – 26.11.2019. Die Reise kostete pro Person € 905,00; enthalten war das Frühstück.
Meine Bekannte hatte das Geld für die Freundin vorgelegt und wurde von dieser auch erstattet.
Am Samstag, dem 02.11.2019 knickte die Freundin mit dem Fuß um und wurde im Krankenhaus geröntgt. Um die Reise durchführen zu können, wurde am Fuß eine Schiene angebracht.
Am Montag, dem 04.11.2019 hatte die Freundin noch einen Termin beim Hausarzt, der ihr 9- Thrombosespritzen verschrieb. Nach Aussage der Freundin hätte der Arzt ihr vom Fliegen abgeraten. Das heißt also, dass sie 1-Tag vor dem Flug die Reise absagte.
Es war für meine Bekannte daher sehr schwierig, kurzfristig 1- Ersatzperson zu erhalten. Letztendlich erklärte sich ihre Schwester bereit mit zu fliegen. Zu diesem Zweck hatte die Schwester jedoch für die Zeit der Reisedauer einen Verdienstausfall zu verzeichnen.
Die Freundin meiner Bekannten hatte ursprünglich keine Reiserücktrittversicherung abgeschlossen, so dass sie diesbezüglich auch keinen Anspruch auf Erstattung der Kosten geltend machen könnte.
Sie behauptet jedoch jetzt, dass sie dies nachträglich durchgeführt hätte, und durch die Inanspruchnahme meiner Schwester die Versicherung keinen Ausfallersatz leisten würde. Sie verlangt also den vollen Betrag von € 905,00 zurück.
Frage:
Kann man im Nachhinein eine Reiserücktrittversicherung abschließen bzw. muss die Freundin einen entsprechenden Nachweis vorlegen,
Muss meine Bekannte die € 905,00 zurückzahlen bzw. kann sie gegenrechnen.


Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Die (nicht fliegende) Freundin muss die Entstehung eines Schadens beweisen. Die bloße Behauptung, sie habe eine Rücktrittsversicherung nachträglich abgeschlossen ist hier sicher nicht ausreichend. Dies müsste sie unter Beweis stellen (zum Beispiel durch Vorlage der Police). Nur wenn ihr tatsächlich dadurch, dass die Schwester mitgefahren ist, ein Schaden entstanden ist, ist dieser ersatzfähig. Etwas anderes würde gelten wenn sie darum gebeten hätte, dass sich ihre Freundin um einen Ersatz bemüht.

Gegen diesen Schaden kann auch nicht mit dem Verdienstausfall gegen gerechnet werden.

Ich hoffe ich konnte Ihnen einen ersten rechtlichen Überblick verschaffen. Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 29.11.2019 | 21:59


Kann man also davon ausgehen, dass die nicht mitgefllogene Frau keinen Anspruch auf Rückerstattung der € 905 hat ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.11.2019 | 22:19

Sehr geehrter Fragesteller,

Ein solcher Anspruch kann nur bestehen wenn ein Reiserücktritt nicht möglich war weil eine andere Person die Reise angetreten hat. Dies müsste die nicht fliegende Dame unter Beweis stellen.

Sollten weitere Rückfragen bestehen, können Sie mich via E-Mail kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 29.11.2019 | 22:59

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Bewertung sowie auch die Nachfrageantwort waren schlüssig und verständlich. "
FRAGESTELLER 29.11.2019 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71914 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Mack konnte mir eine ausführliche Antwort zu meinem speziellen Fall geben. Die Antwort erhielt ich zudem sehr schnell, verständlich und ausführlich. Ich bin jetzt sehr beruhigt und bedanke mich herzlich bei Herrn ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche und differenzierte Antwort, ganz herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER