Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rote Ampel mit Fahrrad

09.09.2014 16:05 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid

Ich bin auf einer Kreuzung mit dem Fahrrad auf dem Fußgängerüberweg bei grüner Ampel in Fahrtrichtung links über die Kreuzung gefahren. Nach der Kreuzung habe ich in Fahrverlauf die Straßenseite gewechselt (nicht unmittelbar). Die Fußgängerampel an dieser Kreuzungsseite hatte rot. Eine Polizeistreife mit 2 Beamten hielt mich an. Ich hätte beim Wechsel der Straßenseite das Rotlicht der Fußgängerampel nicht beachtet. Nach meiner Auffassung habe ich aber zwar die Straßenseite gewechselt, aber nicht an der Kreuzung bei roter Ampel. Ich habe bei der Aufnahme durch die Polizei nichts unterschrieben. Jetzt kam schriftlich der Bußgeldbescheid.
Meine Frage: Hat ein Widerspruch gegen den Bescheid Aussicht auf Erfolg? Es geht mir hierbei um den zusätzlichen Punkt in Flensburg, den ich nicht haben will.
09.09.2014 | 16:47

Antwort

von


(75)
Heßstraße 90
80797 München
Tel: 089 / 12 66 73 0
Web: http://www.strafverteidiger-grasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Statthafter Rechtsbehelf gegen den Bußgeldbescheid ist der Einspruch. Dieser muss innerhalb von zwei Wochen ab Zustellung eingelegt werden.

Die Erfolgsaussichten lassen sich ohne Kenntnis der Akte nur schwer beurteilen. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich im Einspruchsverfahren oftmals ein besseres Ergebnis erzielen lässt.
Dies hängt natürlich einerseits vom Akteninhalt und andererseits von den Zeugenaussagen der Polizeibeamten ab.

Wenn Sie die Straße abseits eines beampelten Fußgängerüberweges überquert haben, sehe ich durchaus Erfolgschancen für einen Einspruch.
Sollte sich im weiteren Verlauf des Einspruchsverfahrens - insbesondere nach den Zeugenaussagen der Polizeibeamten - ein anderes Bild ergeben, so kann der Einspruch auch noch im Termin zurückgenommen werden. Hierfür ist dann jedoch die Zustimmung der Staatsanwaltschaft erforderlich.

Für ein etwaiges Einspruchsverfahren empfehle ich Ihnen, sich von einem Rechtsanwalt beraten und ggf. verteidigen zu lassen. Der Anwalt kann im Wege der Akteneinsicht die Bußgeldakte anfordern und die Beweislage prüfen.

Ich darf an dieser Stelle darauf hinweisen, dass in der Regel die Rechtsschutzversicherung - sofern eine solche existiert - die Rechtsanwaltskosten im Ordnungswidrigkeitenrecht übernimmt.

Gerne stehe ich Ihnen im Bedarfsfall zur Verfügung.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Grasel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Mathias Grasel
Fachanwalt für Strafrecht

ANTWORT VON

(75)

Heßstraße 90
80797 München
Tel: 089 / 12 66 73 0
Web: http://www.strafverteidiger-grasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Betäubungsmittelrecht, Strafrecht, Jugendstrafrecht, Verkehrsstrafrecht, Fachanwalt Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78679 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
die Antwort auf meine Frage war sehr ausführlich und absolut hilfreich. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ganz herzlichen Dank für die vollumfängliche Antwort auf meine Fragen. Ich bin rundum zufrieden. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort war sehr verständlich und hat mir gut weiter geholfen. Danke! ...
FRAGESTELLER