Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Räuchermischung bestellt

05.07.2016 15:08 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Guten Tag,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe letztes Jahr Räuchermischungen bestellt, welche anfangs noch legal waren und seit 10.06.2015 nicht mehr. Der Shop wurde am 10.11.2015 geschlossen. Die Räuchermischungen wurden auf der Seite als 100% legal beschrieben. Der Shop war in Deutschland und hat auch über Ebay verkauft. Die Seite war sehr professionell, mit eigenem Logo und Charge-Nr. auf den Päckchen, womit die legalität belegt werden sollte, weil alle Chargen kontrolliert werden. Garantierte legalität.

Es gibt sogar einen Zeitungsartikel, in welchem stand, das ein Shop geschlossen wurde der verbotene Räuchermischung als legal verkauft hat.

Ich habe eine Vorladung von der Polizei erhalten, welche ich auch wahrgenommen habe, aber keine Angaben gemacht habe.

Vorwurf: Verstoß gegen das BtmG im Zeitraum 10.06.2015 - 10.11.2015

Ich hatte bereits eine Haftstrafe wegen BtmG und meine Bewährung ist am 18.11.2015 zu Ende gewesen.

Meine Vorladung ist vom 28.06.2016

Ich bin jetzt mit den Nerven am Ende.

Es war mir nicht bewusst und auch nicht ersichtlich das die Räuchermischungen illegal waren. Es wurde nach Anpassung des BtmG weiterhin auf die Legalität geschworen.

Was soll ich tun???



Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Anfrage aufgrund des geschilderten Sachverhaltes, wie folgt:

Zunächst war es richtig, bei der Polizei im Rahmen der Vorladung keine Angaben zur Sache zu machen!
Es ist in jedem Fall zu raten, jetzt eine Akteneinsicht zu beantragen, um feststellen zu können, was genau man Ihnen zur Last legt, um welche Art von BtM es sich bei der Räuchermischung handelte, wieviele Einzeltaten man Ihnen zu Last legen kann und um welche Menge an BtM es sich jeweils handelte.
Bevor man hier keine Klarhiet hat, kann man auch keine verlässliche Aussage dahingehend tätigen, was Sie eventuell erwartet.
Sie sollten daher aktuell abwarten, was die Staatsanwaltschaft weiterhin unternimmt, und ob mit einer Anklage/Strafbefehl reagiert wird. Dann sollten Sie schnellstmöglich einen Kollegen vor Ort mit der beschriebenen Akteneinsicht beauftragen.
Gerne bin ich Ihnen dabei behilflich. Das hier ausgelobte Honorar würde selbstvertsändlich im Falle einer weiteren Bearbeitung des Mandates angerechnet werden.

Ich hoffe, Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben, und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Yvonne Müller
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 25.07.2016 | 07:56

Ich habe noch eine Frage zur Bewährung.
---> kann diese widerrufen werden, obwohl mir die Strafe am 18.11.2015 erlassen wurde??
---> die neue Straftat ist ja noch in diesem Zeitraum, als die Bewährung noch bestand
---> Ich habe einen Strafbefehl mit einer Geldstrafe von 4000€ erhalten
---> 100 Tagessätze zu 40€


Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.07.2016 | 21:39

Sehr geehrter Fragesteller,

ein Widerruf der Bewährung nach § 56 f Abs. 1 Satz 2 StGB wäre möglich. Es könnte nachträglich eine Gesamtstrafe gebildet werden.

Gegen den Strafbefehl können Sie Einspruch einlegen innerhalb einer Frist von 2 Wochen ab Zugang. Ob dies erfolgversprechend ist, kann ich von hier nicht beurteilen; es kommt hier im Wesentlichen bzgl. der Anzahl der Tagessätze sicher auf die Vorstrafen an.
Die Höhe des Tagessatzes orientiert sich an Ihrem monatlichen Nettoeinkommen, geteilt durch 30.
Sollten Sie weitergehenden Beratungsbedarf haben, stehe ich Ihnen hierfür selbstverständlich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Yvonne Müller
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69593 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden mit der Beratung. Die Antworten kamen sehr zügig und waren sehr verständlich. Es wurde sehr gut auf die Fragen eingegangen. Ich kann Herrn Schröter basierend auf meiner Erfahrung uneingeschränkt weiterempfehlen. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Beratung ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Ich habe eine schnelle, hilfreiche Antwort erhalten. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER