Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nutzung des Hofes


07.12.2015 14:53 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dr. Holger Traub, Dipl. Kfm.



Wir besitzen ein geteiltes Grundstück.Das Vorderhaus und der angrenzende halbe Hof gehört uns.Seitlich im Hof steht ein leerstehendes Haus.Der hintere Hof gehört zu diesem Haus.Dieses Haus hat ein Wegerecht über unseren Hof im Grundbuch eingetragen.
Dem Besitzer des leerstehenden Hauses gehört auch das rechts neben unserem Haus stehende Mehrfamilienhaus.Seine Mieter und er selbst stellen die Autos auf unseren Hof,bringen ihren Müll über unseren Hof zur Straße .Wir haben eine kleine Firma und brauchen den Platz für uns.Der Eigentümer ist der Meinung ,daß er das Wegerecht für das leerstehende Haus für sein Mehrfamilienhaus nutzen kann.
Ist das Wegerecht auf andere Immobilien übertragbar?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Prinzipiell ist das Wegerecht durch Eintragung ins Grundbuch bestimmt.

Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit, beantworte ich Ihnen die Frage durch Ergänzung in 30 Minuten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 07.12.2015 | 17:47

Das Wegerecht bezieht sich nur auf das leerstehende Haus.Das andere Haus hat kein Wegerecht.Können wir also das Parken auf unserem Hof untersagen?Ebenso die andere Nutzung?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.12.2015 | 18:15

Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts können Sie das Parken auf dem Hof untersagen. Ebenso andere Nutzungen, da keine entsprechende rechtliche Handhabe seitens der jeweiligen "Nutzer" besteht.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
Rechtsanwalt

Ergänzung vom Anwalt 07.12.2015 | 17:14

Wie bereits erwähnt ist das Wegerecht als Grunddienstbarkeit in der Regel im Grundbuch einzutragen. Dort lässt sich auch entnehmen, für wen das Wegerecht gilt.

Ob das Wegerecht unproblematisch auf die andere Immobilie Ihres Nachbars übertragbar ist, richtet sich nach den Regelungen im Grundbuch (hilfsweise auch nach den zugrundeliegenden notariellen Kaufverträgen).

Ggf. könnte Ihr Nachbar das Wegerecht auf das neue Grundbuch übertragen. Dies müsste jedoch dann ggf. notariell geregelt werden. Ganz so einfach wie von Ihrem Nachbarn behauptet, gestaltet sich die Rechtslage jedoch nicht.

Bei Rückfragen können Sie gerne die kostenlose Nachfragefunktion verwenden. Gerne dürfen Sie Ihre sehr allgemein gehaltene Frage auch konkretisieren.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER