Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Networkmarketing Shop


08.09.2006 12:44 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht



Sehr geehrte/r Anwältin/Anwalt,

ich wäre Ihnen sehr dankbar für die Beantwortung folgender Frage.:

Es handelt sich um einen Networkmarketing Internetshop, indem Waren verkauft werden und in der Struktur bis in die 6. Ebene verdient werden soll.

Darf man von neuen Vertriebspartner z.B. 89,00 Euro für ein Startpaket (Werbematerial und Produkte) verlangen, an dem die übergeordnete Struktur mitverdient, da auch (wie sonstige Waren) das Startpaket einfach im Shop eingekauft wird?

Das heißt, Vertriebspartner kann man nur werden, wenn man das Startpaket im Shop erwirbt, sonst kann man nur als Kunde an dem Shop teilnehmen, ohne etwas verdienen zu können.

Wäre dieses Vorgehen erlaubt?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage wie folgt:

Ihr Frage ist sehr kurz zu beantworten : JA

Dies ist bei derartigen Strukturen sogar üblich.

Man sollte sich nur überlegen, ob eswirtschaftlich sinnvoll ist.

Rechtliche Grenzen gibt es in diesem Zusammenhang nur im Rahmen der Sittenwidrigkeit oder Treu und Glaubens.

Allerdings sind derartige Verstöße nach den mir vorliegeden Informationen nicht ersichtlich.


Ich hoffe, dass ich Ihnen im Rahmen der Erstberatung auf Grund Ihrer Angaben eine erste rechtliche Orientierung geben konnte. Bitte beachten Sie, dass auf Grund von Umständen, die der Bearbeiterin nicht bekannt sind, eine andere rechtliche Beurteilung möglich ist.

Falls Sie weitere juristische Hilfe benötigen, stehe auch ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Sascha Tawil
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER