Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

NRW Hainbuche vor Zaun- Nachbar sauer


28.04.2007 14:50 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes



Guten Tag, unser Nachbar ist sauer, weil wir eine Hainbuchenhecke von jetzt 20 cm Höhe in einem Abstand von 50cm hinter unseren Maschendrahtzaun (80 cm hoch ,liegt auf der Grenze)gesetzt haben. Den Abstand gemessen am Eintritt in die Erde. Unsere Gärten grenzen aneinander, auf seiner Seite ist Rasen. Wir sind befreundet, aber jetzt will er erst wieder mit uns reden wenn wir die vor 3 Wochen gesetzte Hecke rausreissen.
Können wir sagen,: wir durften so pflanzen!?
Schöne Grüße
Sehr geehrte Fragestellerin,

der Abstand von 50 cm ist gem. § 42 Nachbarrechtsgesetz NRW grundsätzlich ausreichend bei Hecken von weniger als 2 m Höhe. Gemessen wird der Abstand bei Hecken von der Seitenfläche aus.

Eine Verdopplung der Abstandsfläche kann aber erforderlich sein, wenn die Voraussetzungen des § 43 Nachbarrechtsgesetz NRW vorliegen:

§ 43 Verdoppelung der Abstände

Die doppelten Abstände nach den §§ 41 und 42, höchstens jedoch 6 m, sind einzuhalten gegenüber Grundstücken, die

a) landwirtschaftlich, gärtnerisch oder durch Weinbau genutzt oder zu diesen Zwecken vorübergehend nicht genutzt sind und im Außenbereich (§19 Abs. 2 des Bundesbaugesetzes) liegen oder

b) durch Bebauungsplan der landwirtschaftlichen, gärtnerischen oder weinbaulichen Nutzung vorbehalten sind.

Ob dies der Fall sein kann, kann ich Ihrer Frage nicht entnehmen. Ich hoffe aber, Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 28.04.2007 | 16:18

Ja, haben Sie,aber trotzdem habe ich noch Klärungsbedarf.
Er hat keinen Nutzgarten, also würde meiner Ansicht nach der einfache Abstand reichen. - Die Setzlinge stehen hinter unserem Zaun, gilt dann nicht §45c und der Abstand ist egal?
Gruß nach Wuppertal

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.05.2007 | 12:07

§ 45 I c. Nachbarrechtsgesetz NRW findet Anwendung, solange die Anpflanzungen die Einfriedung nicht überragen. Wachsen die Pflanzen über die geschlossene Einfriedung hinaus, müssen sie bei nicht eingehaltenem Abstand entweder zurückgeschnitten oder entfernt werden.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER