Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietvertragsgültigkeit


16.08.2007 20:47 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe einen Mietvertrag am 03.07. 2007 unterschrieben. Jetzt habe ich Zweifel ob ich mit dem Vermieter auskommen werde. Es stellte sich heraus das er doch nicht ganz so einfach ist, wie es sich für den ersten Moment darstellte.
Im Mietvertrag habe ich eine Zeile gefunden, die mich hoffen läßt das Mietverhältnis doch nicht antreten zu müssen. Dieser Satz lautet "Dieser Mietvertrag wird erst nach erfolgter Zahlung der Kaution gültig". Bis heute habe ich noch nichts gezahlt. Liege ich richtig mit meiner Vermutung?
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage auf der Grundlage des von Ihnen angegebenen Sachverhalts wie folgt:

Mit einer aufschiebenden Bedingung wird der verbindliche Beginn eines Vertrages bzw. die in einem Vertrag festgelegte Rechtsfolge von dem Eintritt eines bestimmten Umstandes abhängig gemacht.

Vorliegend liegt allerdings bereit deshalb keine wirksame Vereinbarung vor, da der Vermieter die Gesamtkaution nicht zwingend über den Gesamtbetrag fordern kann, sondern dem Mieter Teilzahlung gewähren muss, § 551 II BGB. Von dieser Regelung darf nicht abgewichen werden.
Weierhin erschiene - selbst bei einer unterstellten wirksamen Bedingung - die Nichtzahlung der Kaution, mit dem Zweck sich von dem Mietvertrag zu lösen, treuwidrig, da die getroffene Vereinbarung nach Sinn und Zweck dem Schutz des Vermieters dienen sollte, den Mietgegenstand nicht ohne Sicherheitsleistung übergeben zu müssen. Die Vereinbarung sollte Ihnen kein faktisches Rücktrittsrecht vom Vertrag einräumen.

Sofern der Vermieter auf den Mietvertrag auch ohne Kautionszahlung besteht, werden Sie sich dem aller Voraussicht nach nicht entziehen können.

Es steht Ihnen aber selbstverständlich frei, sich mit dem Vermieter auf einen Aufhebungsvertrag zu einigen. Die Verhandlungsbereitschaft des Vermieters wird unter Umständen aufgrund dieser ( unwirksamen ) bestehenden vertraglichen Regelung gegeben sein.


Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.


Mit freundlichen Grüßen

Günthner
Rechtsanwalt




FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER