Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietvertrag für Gewerberäume


| 06.01.2007 21:34 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Inhaltsauszüge des Mietvertrages
Mietzeit und Kündigung:
Das Mietverhältnis beginnt am 1.4.03 und endet am 31.3.08.
Es verlängert sich jeweils um 5 Jahre, wenn eine der Parteien nicht spätestens 12 Monate vor Ablauf der Mietzeit der Verlängerung wiederspricht.
Weiterhin steht im Mietvertrag.
Das Mietverhältnis verlängert sich auf unbestimmmte Zeit, wenn der Mieter nach dem Ablauf der Mietzeit den Gebrauch der Mietsache fortsetzt und keine der Vertrasparteien den engegenstehenden Willen innerhalb von 2 Wochen dem anderen Teil erklärt (545 BGB).

Meine Frage ist wie folgt:
Was ist gültig bzgl. Mietzeit und Kündigung?
Verlängert sich das Mietverhältnis auf unbestimmte Zeit oder um 5 Jahre wenn der Mieter die Nutzung nach Ablauf des befristeten Mietvertrages fortsetzt. Bleibt die Kündigungsfrist von 12 Monaten dann weiterhin erhalten.
06.01.2007 | 22:31

Antwort

von


106 Bewertungen
Großfriedrichsburger Straße 13
81827 München
Tel: 089 4306522
Web: www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich anhand des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:

In dem Mietvertrag wird eine feste Mietzeit von 5 Jahren bis 31.03.2008 vereinbart. Diese verlängert sich für jeweils weitere 5 Jahre, wenn nicht eine der Parteien 12 Monate vor Ablauf kündigt.

Die zweite Regelung (Verlängerung auf unbestimmte Zeit gem § 545 BGB) gilt nur für den Fall, dass das Vertragsverhältnis bereits beendet wurde, z.B. durch Kündigung, einvernehmliche Aufhebung etc., Sie aber nach Ablauf trotzdem weiter in den Mieträumen bleiben, aus welchen Gründen auch immer. Dann bestimmt das Gesetz, dass ein unbefristetes Mietverhältnis besteht, sofern keiner der Vertragspartner widerspricht, damit kein vertragsloser Zustand entsteht, denn der ursprüngliche Mietvertrag ist ja eigentlich schon beendet.

Das heißt also auf gut Deutsch, dass Mieter und Vermieter an die 5-jährige Verlängerung mit 12 Monaten Kündigungsfrist gebunden sind.

Ich hoffe, Ihnen damit eine Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
RAin Gabriele Koch


Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die prima auch für einen Laien verständlich formulierte Antwort. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Gabriele Koch »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Danke für die prima auch für einen Laien verständlich formulierte Antwort.


ANTWORT VON

106 Bewertungen

Großfriedrichsburger Straße 13
81827 München
Tel: 089 4306522
Web: www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Versicherungsrecht